wohndesigners

„ABSOLUT“ Design

Ein ganz besonderer Design-Wettbewerb geht in Szene. Gestylt werden soll eine mobile Pop Up-Bar für ABSOLUT, die schon in diesem Sommer in Österreich zum Einsatz kommen soll. Kreative sind dazu einge- laden, ihre Ideen in puncto ultimativer mobiler Bar im Zeichen des Lifestyle-Vodkas einzureichen.

 

ABSOLUT Pop Up-Bar - der österreichweite Design-Wettbewerb läuft. Foto: © Absolut Vodka

ABSOLUT Pop Up-Bar – der österreichweite Design-Wettbewerb läuft.
Foto: © Absolut Vodka

Frisches Styling für besonderen Genuss everywhereeine mobile Pop Up-Bar soll für das „ABSOLUT“-Feeling in ganz Österreich sorgen. Mit einem spannenden Wettbewerb läutet die Pernod Ricard Austria GmbH, die die bekannte Marke mit dem beliebten Lifestyle-Vodka hierzulande vertreibt, bereits jetzt die Sommer-Saison ein und lädt Designer, Architekten und Studierende österreichischer Univer- sitäten, Hochschulen und Fachhochschulen sowie im Bereich Design, Architektur, Szenographie, Innenarchitektur sowie artverwandten Disziplinen tätige Kreative dazu ein, ihren Ideen zur Gestaltung einer mobilen Bar im Zeichen des In-Getränks aus dem hohen Norden einzureichen, die schon in diesem Sommer zum Einsatz kommen soll.

 

Style-Bar

Mit den kreativsten Köpfen der Welt zusammen zu arbeiten, hat bei Absolut be- reits Tradition, im Rahmen dieser einstufigen, mit insgesamt 4.500 Euro dotierten Design-Challenge findet diese auf besondere Weise ihre Fortsetzung. Konzipiert und gestylt werden soll eine funktionstüchtige, unkompliziert auf- und abbaubare Pop Up-Bar, in der die typischen Stilelemente von „Absolut“ inszeniert werden. Die Herausforderung der Gestaltung in der Kombination vielfältiger Ansprüche.

 

„All in one“

Kreative sind dazu eingeladen, ihre Konzepte einer mobilen Bar einzureichen. Foto: © Absolut Vodka

Kreative sind eingeladen, ihre Konzepte einer mobilen Bar einzureichen.
Foto: © Absolut Vodka

Liegt der Fokus klar auf der intelligenten Verbindung des innovativen, kreativen Ausdrucks, für den Absolut steht, mit den technischen und funktionellen Anforderungen einer mobilen Bar, muss diese alles in einem sein: Grundsätzliche Funktionalitäten einer vollwertigen Bar erfüllend, müssen etwa zehn Flaschen, Eiswürfelbehälter und Bar- utensilien sowie mindestens 30, in Trios stapelbare Longdrink-Gläser am Arbeitsplatz des Barkeepers Platz finden, ohne bei Mixen, Shaken & Co. zu behindern. Dazu gesellen sich eine Display-Fläche für eine Barkarte beziehungsweise Deko-Flaschen und die Integration des „Absolut“-Logos – in weiss, schwarz oder Absolut CI-Blau – sowie des Absolut CI-Blautons. Bei geplanter Beleuchtung muss auch der ent- sprechende Stromanschluss eingeplant werden, ein Wasseranschluss allerdings nicht gegeben sein. Gleichzeitig – und unabhängig von der tatsächlichen Größe – muss die gesamte Bar auf Kompakt-Format von praktischen 2,6 x 1,5m zusammenklappbar sein, so dass sie mittels Kastenwagens auf Reisen gehen kann. Und die Absolut Pop Up-Bar sollte auch noch in einem Kostenrahmen von zirka 10.000 Euro realisierbar sein.

 

Jetzt wird’s „ABSOLUT“ kreativ

Die Pop Up-Bar soll schon im Sommer in Österreich zum Einsatz kommen - „ABSOLUT“er Genuss inklusive. Foto: © Absolut Vodka

Die Pop Up-Bar soll schon im Sommer in Österreich zum Einsatz kommen – „ABSOLUT“er Genuss inklusive.
Foto: © Absolut Vodka

Eine spannende Challenge also, für die Kreative noch bis 30. April 2014 ihre Konzepte einreichen können. Danach ist eine fachkundige Jury, bestehend aus Alexander Ott (Coop Himmelb(l)au), Moritz Keitel (Hoppe Architekten), Gerhard Kozbach-Tsai (Bar Manager) und Bernhard Eisheuer (Geschäftsführer Pernod Ricard Austria) am Zug und beurteilt die Einreichungen nach Gestaltungsqualität, visuellem Gesamteindruck, technischer Innovation und Konstruktion, Durchführ- barkeit, Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit sowie – last but not least – Kosten-Nutzen-Relation. Bei der Preisverleihung im Mai werden dann sämtliche eingereichten Projekte präsentiert, das Gewinner-Konzept aber auch alsbald realisiert, um schon diesen Sommer in Innenhöfen, Parks und noch ungewöhnlicheren Orten, die Menschen zufällig zusammenbringen, zahlreiche Gäste zu unterhalten, durch innovative Ästhetik zu inspirieren und für „ABSOLUT“en Genuss zu sorgen.

 

Alle Informationen zum Design-Wettbewerb gibt’s hier online.

 

www.pernod-ricard.com

www.absolut.com

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: