wohndesigners

Mit Charme, Style und Persönlichkeit

Das Boutique-Hotel „Altstadt Vienna“ hat zwei frisch gestylte Zimmer. Andi Lackner verlieh den beiden Räumen ihren neuen, außergewöhnlichen Look.

 

Eintreten: Andi Lackner gestaltete zwei Zimmer im Boutiquehotel Altstadt Vienna. © Inge Prader

Eintreten: Andi Lackner gestaltete zwei Zimmer im Boutiquehotel Altstadt Vienna. © Inge Prader

Kreativität verbunden mit Wiener Lebensgefühl lautet das Erfolgsrezept des Boutiquehotels Altstadt Vienna. In der City gelegen, ist es eine Symbiose aus Tradition, Moderne, Kunst und Design. Über 300 Kunstwerke renommierter Künstler und Kreativer verteilen sich in dem 1902 erbauten Wohnhaus, das zu einem besonderen Refugium erwachsen ist und heuer seinen 25. Geburtstag feiert. Individuell gestaltet sind die 45 Wohnräume, neben Größen wie dem italienischen Stararchitekten Matteo Thun entwarf nun Andi Lackner zwei Zimmer im bekannten Wiener Boutiquehotel.

Wandverkleidungen, Bilder und feine Farben zeichnen die Zimmer aus. © Inge Prader

Wandverkleidungen, Bilder und feine Farben zeichnen die Zimmer aus. © Inge Prader

„Das Konzept des Hotels ist einfach großartig!“, so der Creative Director von perfect props, einer der Begründer der Wiener BenefizVeranstaltung Life Ball und Mitgestalter des diesjährigen Karnevals in Venedig, auf die Frage, warum er sich für das Projekt im Altstadt Vienna entschieden hat.

 

Wussten Sie von Anfang an, wie das Endergebnis aussehen soll?
„Nach den ersten fünf Minuten im Raum war das Konzept für mich klar.“

 

Inspirieren ließ sich der österreichische Starstylist von der Aussicht auf den historischen Kirchturm der St. Ulrichskirche mit seiner verwitterten Fassade.

: Style trifft City: Die Stadt war eine Inspirationsquelle für Lackner und die Gestaltung der Zimmer. © Inge Prader

Style trifft City: Die Stadt war eine Inspirationsquelle für Lackner und die Gestaltung der Zimmer. © Altstadt Vienna

Den Ausblick ins Hotelzimmer zu holen war seine Aufgabe, Fotos des Turms dienten als Arbeitsgrundlage und der vorhandene Stuck gab die Anregung für Wandvertäfelungen.

 

Was ist Ihr Lieblingsstück in den Zimmern?
„Die Wandverkleidungen und die Bilder des Fotokünstlers Josef Fischnaller – eine perfekte Symbiose.“

 

Als perfekte Symbiose erweisen sich überhaupt beide von Andi Lackner gestalteten Zimmer im Boutiquehotel Altstadt Vienna, dessen Inhaber Otto E. Wiesenthal, seines Zeichens leidenschaftlicher Kunstsammler, nicht lange über die Zusammenarbeit nachdenken musste. Lackner ebenfalls nicht.

Beeindruckend: Mit Liebe bis ins Detail laden die Zimmer von Andi Lackner im Altstadt Vienna ein. © Inge Prader

Beeindruckend: Mit Liebe bis ins Detail laden die Zimmer von Andi Lackner im Boutiquehotel Altstadt Vienna ein. © Altstadt Vienna

Die Möglichkeit für einen Hotelier zu arbeiten, der nicht nur Gewinn im Kopf hat und offen für Neues ist, hat den Stylisten überzeugt. „Die Gäste des Altstadt Vienna sind weltoffen, aufgeschlossen und individuell. Sie sollen sich in meinen Zimmern in erster Linie geborgen und auch etwas verführt vorkommen“, so der kreative Kopf.
Dazu trägt auch das für und im Altstadt Vienna gewählte Farbkonzept bei, das sich zwischen Beton- und Beige-Tönen bewegt. Bronze, Gold und Silber an den Nachttischen und Hockern sind ebenso farbliche Highlights wie prachtvolle Fotografien von Joseph Fischnaller. Die Wahl der richtigen Farbtöne und die großen Drucke waren zwar die größte Herausforderung für Andi Lackner, aber eine, die er gekonnt zu meistern wusste.

 

City & personality

Die Zimmer beeindrucken und bereichern das einzigartige Boutiquehotel in Wien. Wieso er das Altstadt Vienna seinen Freunden empfehlen würde? „Weil ich Hotels liebe, die Persönlichkeit haben und die Stadt widerspiegeln.“ Genau dies hat Andi Lackner in den von ihm gestalteten Zimmern auch geschafft.

 

www.altstadt.at

Quelle: STROMBERGER PR

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: