wohndesigners

blickfang mit hochkarätigem Kurator

Die „blickfang“ hat mit Sebastian Wrong einen renommierten „Kurator des Jahres“ an Bord. In den nächsten zwölf Monaten wird der britische Designer alle Messeausgaben, so auch jene in Wien im Oktober, konzeptionell unterstützen. Die blickfang habe großes Potenzial, so Wrong.

 

Sebastian Wrong ist „blickfang Kurator des Jahres“. Der britische Designer wird in den nächsten Monaten alle Messen konzeptionell unterstützen. Foto: blickfang

Sebastian Wrong wird als „blickfang Kurator des Jahres“ alle Ausgaben der Designmesse konzeptionell unterstützen. Foto: blickfang

Wie der „Who is Who“ der Designszene liest sich die Liste an Kuratoren der „blickfang“: Stephen Burks, Stefan und Saskia Diez sowie Jaime Hayón haben die internationale Designmesse in den letzten Jahren begleitet, mit Sebastian Wrong gesellt sich nun ein weiterer hochkarätiger „Kurator des Jahres“ hinzu. „Mit ihm haben wir uns einen Realisten ins Team geholt“, erklären Jennifer Reaves und Dieter Hofmann, die Geschäftsführer der blickfang. „Seine vielfältigen Erfahrungen in der Designindustrie sind überaus wertvoll für die zum großen Teil unabhängig arbeitenden Designschaffenden auf der blickfang. Sebastian Wrong steht für uns für eine moderne Sichtweise auf die Realitäten des Designmarktes.“

 

Einer für alle

Als Mitbegründer beziehungsweise ehemaliger Kreativdirektor des renommierten britischen Möbellabels Established & Sons verfügt Wrong über beeindruckende gestalterische und unternehmerische Erfahrungen in der Designbranche, mit der er nun die „blickfang“ bereichern wird. In den nächsten zwölf Monaten wird der renommierte britische Designer und Unternehmer alle Ausgaben der Messen konzeptionell unterstützen, unter anderem die Sonderausstellung “blickfang Selected“ kuratieren und gemeinsam mit weiteren Jurymitgliedern die Preisträger der “MINI Awards“ ernennen. Beginnend mit der blickfang Hamburg, gefolgt von Wien vom 18. bis 20. Oktober, Kopenhagen und Zürich, sowie Stuttgart und Basel im Frühjahr 2014, wird Sebastian Wrong im Februar des kommenden Jahres die blickfang unterstützt von MINI am neuen, insgesamt siebenten Standort in München eröffnen.

 

Mit Erfahrung und Engagement

Die aktive Zusammenarbeit hat längst begonnen: Bei den diesjährigen “blickfang Workshops“ in der “Domaine de Boisbuchet“ war Wrong (r.) bereits mit von der Partie. Foto: blickfang

Die aktive Zusammenarbeit hat längst begonnen: Bei den diesjährigen “blickfang Workshops“ in der “Domaine de Boisbuchet“ war Wrong (r.) bereits mit von der Partie. Foto: blickfang

Ein dichtes Programm also, doch die internationale Designmesse hat für ihn einen besonderen Reiz. „Die blickfang als Messe des Lokalen, Individuellen im Gegensatz zur industriellen Serienproduktion empfinde ich als eine Antwort auf die aktuellen Entwicklungen in der Designbranche“, so Wrong. Müssten Designer heute multi-tasking-fähig sein, unterstütze er die Idee des direkten Verkaufs, als „Kurator des Jahres“ wolle er seine Erfahrungen aktiv einbringen und sich mit allen am Projekt beteiligten austauschen diesem Projekt mitarbeiten, austauschen. Die aktive Zusammenarbeit hat längst begonnen und mit den diesjährigen “blickfang Workshops“ in der “Domaine de Boisbuchet“ (Frankreich) seinen ersten Höhepunkt erlebt.

 

Potenzial für mehr

Und es geht in jeder Hinsicht weiter. So stehen nicht nur die Messen vor der Tür, vielmehr habe die blickfang Wrongs Meinung nach ein großes Potenzial, aus dem in der Zukunft durchaus weitere Formate und Marken entstehen könnten. „Ich schätze die Energie, mit der die blickfang Macher dieses sehr frische, sehr europäische Format laufend weiterentwickeln“, so Wrong, der auch mit anderen Designnews ins Rampenlicht rückt. Aber das ist eine ganz andere Geschichte…

 

www.blickfang.com

Die Termine in der Übersicht finden sich hier.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: