wohndesigners

Starkes österreichisches Statement

Salone und Confession of Design – Österreichische Her- und Aussteller zeigten in Mailand kräftig auf und facettenreiches Design. Mit dem gelungenen Auftritt und den Top-Produkten legten sie ein starkes rot-weiß-rotes Statement für Österreich als Designnation ab.

 

„Confession of Design“ – österreichische Hersteller und Kreative legten im Rahmen des "Salone" in Mailand einen gelungenen Auftritt hin und ein starkes Statement ab. Foto: Confession of Design

„Confession of Design“ – österreichische Hersteller und Kreative legten in Mailand einen gelungenen Auftritt hin und ein starkes Statement ab.
Foto: Confession of Design

Viel Applaus für viel Design ernteten die österreichischen Hersteller und Designer in Mailand, wo sie im Rahmen des Salone Internazionale del Mobile, der EuroCucina und der Österreich-Präsentation „Confession of Design“ kräftig auf- und rot-weiß-rote Flagge zeigten. Gleich mehrfach legten sie mitten in der zum Design-Mekka avancierten Metropole einen gelungenen Auftritt hin, gaben ein facettenreiches wie starkes Statement ab und rückten Österreich als Designnation und als Hotspot für qualitativ hochwertige Produkte mit Style und Stil in den Fokus der internationalen Designwelt und Liebhaber schönen, wertigen Designs aus aller Welt.

 

Innovation mit Tradition für die Zukunft

Kuratiert von Vasku&Klug wurden die Produkte perfekt im Zusammenspiel mit der Architektur inszeniert. Foto: Confession of Design

Kuratiert von Vasku&Klug wurden die Produkte perfekt im Zusammenspiel mit der Architektur inszeniert.
Foto: Confession of Design

Schauplatz dafür war heuer vor allem die Rotonda della Besana, eine ehemalige Kirche aus dem frühen 18. Jahrhundert mitten in der City, die nicht nur mit modernem, österreichischem Design-Leben gefüllt wurde. Unter dem bedeutungsschwangeren Titel „Confession of Design“ stieg hier bereits zum fünften Mal die diesjährige Ausstellung Leistungsschau zu österreichischem Möbel- und Produktdesign zeitgenössischen österreichischen Designs. Kuratiert von Michael Vasku und Andreas Klug, wussten die beiden Kreativen des Designstudios Vasku&Klug geschickt und gekonnt die Exponate in Szene zu setzen und gleichzeitig die sakrale Wirkung der Rotonda zu wahren. Dem neuen, den potenziellen „Erbstücken zukünftiger Generationen“, sollte dabei „eine Bühne bereitet werden, um durch die Beziehung zur Tradition ein Bekenntnis Österreichs zu Design zu formulieren“, so Vasko&Klug.

 

61 Mal Design aus Österreich

Design, Top-Qualität und Austria-Style wurden umfassend präsentiert. Ein Top-Beispiel: „ODEON“ von Wittmann. Foto: GeSK / Österr. Möbelindustrie

Design, Top-Qualität und Austria-Style wurden umfassend präsentiert. Ein Top-Beispiel: „ODEON“ von Wittmann. Foto: GeSK / Österr. Möbelindustrie

Diese Bühne wurde kräftig genutzt. Von A bis Z waren insgesamt 61 Repräsentanten der heimischen Möbel-, Design- und Kreativszene mit von der Partie und präsentierten in eindrucksvollem Ambiente ihre aktuellen Produkte und Produktlinien aus den Bereichen Möbel, Tableware und Licht – und unterstrichen damit auch die immer stärker werdende Rolle Österreichs am internationalen Design-Parkett.

 

Starker Auftritt

Die Österreichische Möbelindustrie war mit renommierten Unternehmen wie ADA, BENE mit dem neuen Tisch „TIMBA“, BRAUN Lockenhaus unter anderem mit „tendo“, Conform Badmöbel, HAAPO 1910, JOKA, TEAM 7, VITEO, Wiesner-Hager und Wittmann vertreten und freute sich über einen erfolgreichen Auftritt.

In der Rotonda della Besana stieg die Österreichische Design-Show – u.a. mit „Violet“ von HAAPO 1910. Foto: GeSK / Österr. Möbelindustrie

In der Rotonda della Besana stieg die Österreichische Design-Show – u.a. mit „Violet“ von HAAPO 1910.
Foto: GeSK / Österr. Möbelindustrie

„Ich freue mich sehr, dass wir als Österreichische Möbelindustrie bereits zum fünften Mal in Mailand mit dabei waren. Diese Leistungsschau der heimischen Kreativwirtschaft bietet eine einmalige Gelegenheit, das Potenzial österreichischen Designs auf internationaler Bühne zu präsentieren. Ich bin stolz und dankbar, dass hier so viele Kräfte mit am Werk sind und wir gemeinsam das Image von Möbeln und Design „made in Austria“ weiter festigen können“, so Dr. Georg Emprechtinger, Vorsitzender der Österreichischen Möbelindustrie. „Ob Jungdesigner oder etabliertes Unternehmen – in Mailand präsentieren wir uns als eine Nation, die mit hoher Design-Qualität, handwerklichem Know-how, industrieller Präzision und großer Flexibilität überzeugt.“

 

Aktuelles Design von A bis Z

Zahlreiche etablierte und neue Unternehmen, Hersteller und Designer zeigten ihre Highlights, so unter anderem dekappa design die neue Leuchte „L01“. Foto: dekappa design/Confession of Design

Zahlreiche etablierte und neue Unternehmen, Hersteller und Designer zeigten ihre Highlights, so auch dekappa design die neue Leuchte „L01“.
Foto: dekappa design

Neben den Unternehmen der Österreichischen Möbelindustrie glänzten auch die weiteren designaffinen Her- und Aussteller in der internationalen Design-Sonne. Von A bis Z waren sie hier vertreten: Altholz Baumgartner & Co, Clemens Auer, Backhausen, Design Ballendat, BARTEL&PARTNER, Andrea Baumann, Bedmen, Studio Bellidea, Blum, Martin Breuer Bono, Philipp Bruni, CREATIVE REGION, dekappa design, eL Be Keramik Dekor, Thomas Feichtner, Feldkircher, Forcher, Geba, Alexander Gufler, HAUSNA, Christine Hechinger, Instantdaylite, KIM+HEEP, Kobleder, Ulrike Leitner, Lobmeyr, Magic Craft, Veronika Meierhofer, MOA Eating Products, Molto Luce, Monoments, Martin Mostböck, mostlikely, Neue Wiener Werkstätte, Papertown, Madeleine Plass, Jürgen Rajh, HARALD BICHLER – RAUMINHALT, Riess Email, Alexandra Palla, RoughCutBlog, Zitta Schnitt, Hannes Schreckensberger, smiling baby, Kai Stania, taliaYstudio, VIENNA DESIGN WEEK, Valentin Vodev Studio, Vöslauer, Wäscheflott, Daniel Zeisner, Zur Schwäbischen Jungfrau – sie alle zeigten in Mailand ihre Neuheiten und Top-Produkte.

 

Fachwelt begeistert

Hotspot: Die internationale Fachwelt kam zahlreich, sah und war begeistert. Foto: GeSK / Österr. Möbelindustrie

Hotspot: Die internationale Fachwelt kam zahlreich, sah und war begeistert. Foto: GeSK / Österr. Möbelindustrie

Und sie alle überzeugten mit ihren Neuheiten und Top-Produkten und lockten das internationale Fachpublikum in die Rotonda della Besana, um sich hier selbst von den aktuellen Designtrends aus Österreich zu überzeugen. Die Liste an Design-Promis ist lang, gesichtet wurden unter anderem Silvia Azzali, Wolford, Market Director für Italien, Spanien und Portugal, Patrick Bartos, Geschäftsführer der CREATIVE REGION Linz & Upper Austria GmbH, Linz, Thomas Bene, Geschäftsführer SixDegrees GmbH, Wien, Dr. Maria Stefania Caracciolo, Stellvertretende Präfektin von Vibo Valentia (Kalabrien), Dr. Giacomo de Ghislanzoni Cardoli, Parlamentsabgeordneter und Präsident der Handelskammer Pavia, Lili Hollein, Direktorin der VIENNA DESIGN WEEK, Dejana Kabiljo, kabiljo Inc., Wien, Walter Lowry, TableARt Inc., Los Angeles, Georg Öhler, Eigentümer von Georg Öhler Design, London, DI Josef Pröll, EXPORegierungskommissär, EXPO Mailand 2015, Cristina Tajani, Stadträtin der Gemeinde Mailand für Wirtschaftsentwicklungen, Mode und Design, Smart-City und Heinz Hofer-Wittmann, Geschäftsführer, Wittmann Möbelwerkstätten GmbH, Wien.

 

Von Österreich in die Welt

Nicht zuletzt dies zeugt davon: Der Österreich-Auftritt in Mailand überzeugte – und macht Lust auf mehr Design „made in Austria“. Einblick in die diesjährige Ausstellung gibt u.a. das neue Image-Video der Österreichischen Möbelindustrie, das ein Stückchen Salone und Mailand und viel österreichisches Design einfängt und in die weite Welt hinaus trägt.

 

www.confession-of-design.com

www.moebel.at

 

Live aus Mailand: Image-Video der Österreichischen Möbelindustrie

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: