wohndesigners

Mit Leidenschaft für Architekten

Der Name sagt eigentlich schon alles. Mit hochwertigem Interieur Design und Kompetenz für Architekten und Inneneinrichter startet „Design4Architects“ durch. „Wir sind die jungen Wilden“, bringt Franz Steiner, Gründer dieser Dachmarke, Agentur und Plattform die gelebte Passion hinter der erfolgreichen Profession augenzwinkernd auf den Punkt. WOHNDESIGNERS hat nachgefragt.
Von Sylvia Pilar

 

„Design4Architects“ – unter diesem Namen machen Oliver Weidinger, Agnes Parfy und Marken-Gründer Franz Steiner „einen guten Job mit coolen Produkten“. © Design4Architects

Was steckt genau hinter „Design4Architects“ und wie kam es dazu?

Es ist eine Dachmarke, die sich ergeben und entwickelt hat. Ich habe mich 2010 mit meiner Agentur Franz Steiner selbstständig gemacht, aber schon immer, auch davor, Architekten betreut, versucht, Händler bei Architekten zu unterstützen, und mich darum bemüht, dass gemeinsam Projekte umgesetzt werden. Ich bin also seit jeher in diesem Bereich aktiv und darauf spezialisiert, Spezialthemen abzudecken. Meine Idee und mein Wunsch waren es, eine Marke zu schaffen die meine Tätigkeit und Leidenschaft auf den Punkt bringt. Daher habe ich, ausgehend von meiner Agentur, die Marke „Design4Architects“ 2014 gegründet und mit dem Aufbau begonnen. Oliver Weidinger ist dann 2015 dazu gestoßen und wir sind als selbstständige Handelsagenturen unter der Dachmarke „Design4Architects“ aktiv und bieten ein Produktportfolio von Designklassikern, Innovationen und speziellen Sonderlösungen. Zudem unterstützt uns Agnes Parfy bei der Projektakquise. Sie kann auf unsere Marken zugreifen, diese bei Ihrem Netzwerk positionieren und wirkt somit als Markenunterstützung mit.

 

„Meine Idee und mein Wunsch waren es, eine Marke zu schaffen die meine Tätigkeit und Leidenschaft auf den Punkt bringt.“

 

Du hast Spezialthemen angesprochen. Welche sind das?

Diese sind grundsätzlich im Möbelbereich und der Akustik angesiedelt. Mich reizen polarisierende und innovative Produkte, die ein klares Alleinstellungsmerkmal haben. Ich bin keiner, der 0815-Produkte hat, da dann nicht nur eine unmittelbare Vergleichbarkeit herrscht, sondern auch der Preis für den Kunden als Hauptargument verwendet wird. Daraus ist auch der Name „Design4Architects“ entstanden. Viele Architekten suchen immer wieder Möbel für Spezialbereiche. Dazu gehören Produkte mit neuen Ideen und Materialien, innovativen Konzepten und Designs bzw. auch Designklassiker. Wir haben genau diese Marken und Produkte für unsere Vertriebspartner, Architekten, Innenarchitekten, Planer und innovativen Kunden, die einfach etwas Anderes haben möchten.

 

Das Produktportfolio umfasst Designklassiker, Innovationen und Sonderlösungen internationaler top Marken. Wie raffinierte Möbel- und Akustiklösungen von BuzziSpace. © BuzziSpace

 

Welche Marken bündelt ihr gemeinsam?

Unsere Marken kann man grundsätzlich in zwei Bereiche teilen. Die eine Gruppe deckt eher den Objektbereich ab. Diese Objektmarken sind unter anderem BuzziSpace, Andreu World, Cascando, Artifort und Prostoria. Die andere Gruppe unserer Marken deckt primär den Wohnbereich ab. Dazu zählen Edra, MDF Italia, Knoll International und Poltrona Frau. Wir haben damit ein gut abgerundetes Portfolio für alle Bereiche und sind mit dieser Palette ein verlässlicher und breit aufgestellter Partner für Architekten.

 

„Mich reizen polarisierende und innovative Produkte, die ein klares Alleinstellungsmerkmal haben.“

 

Wie läuft das in der Praxis?

Unser Vorteil als Agenturgemeinschaft ist, dass wir auf alle unsere Marken zurückgreifen können. Wenn wir mit einem Partner an einem Projekt arbeiten, können wir durch unser Portfolio eine Vielzahl an unterschiedlichen Lösungsansätze präsentieren. Durch diese Möglichkeiten können wir uns bei Interior Designern und als Berater für und beim Architekten mit umfassender Kompetenz darstellen. Genau das ist unser Thema: Kompetenz für Vertriebspartner, Architekten, Innenausstatter und Planer.

 

Außergewöhnliche Kreationen und Lösungen sind die Spezialität von „Design4Architects“, unter anderem von Artifort mit Produkten wie dem Bras Sofa, dem Orange Slice Loungechair und dem Big Island Sofa. © Artifort

 

Geht es also um das Portfolio, das Netzwerk oder beides?

Es geht um beides. Ein breites Portfolio ist bei der Beratung von Projektkunden und Architekten sehr wichtig. Diese Netzwerkpartner wollen meistens wenige Ansprechpartner haben. Diese müssen aber im Gegenzug ein umfassendes Portfolio anbieten können. Daher ist besonders für diese Zielgruppe unser „Design4Architects“ Netzwerk sehr interessant. Bei der konkreten Umsetzung sind dann unsere Vertriebspartner sehr wichtig. Diese vertreiben unser Portfolio direkt und wickeln die Projekte, die durch unsere Aktivitäten entstehen, ab. Letztendlich ist es eine Win-Win-Lösung für alle Beteiligten.

 

„Ich sage immer, wir sind die jungen Wilden in dieser Branche.“

 

Würdet ihr euch noch weitere Marken oder Produkte wünschen?

Im klassischen Möbelbereich sind wir schon sehr gut aufgestellt. Spannend könnten noch portfolioerweiternde Produkte sein. Da kann ich mir zum Beispiel eine Leuchtenkollektion oder eine Outdoorkollektion noch gut vorstellen. Diese beiden Bereiche fehlen uns derzeit noch. Für uns ist aber immer eine Bedingung, dass eine mögliche Marke zu unserer Strategie und unserem Konzept passt.

 

Der Wohnbereich wird ebenfalls gekonnt mit starken Marken wie Edra und Highlights wie dem Standard oder dem Boa Sofa abgedeckt. © Edra

 

Wie lässt sich das Konzept beschreiben?

Produkte müssen bei uns hochwertig sein und einen guten Zugang zu Qualität und Design haben. Speziell der Designanspruch ist für uns wichtig: Die Produkte müssen ein gewisses Alleinstellungsmerkmal haben. Das kann ein markantes Design, eine besondere Idee, oder auch durch die Materialität gegeben sein. Wir wollen einfach einen guten Job mit coolen Produkten machen. Ich sage immer, wir sind die jungen Wilden in dieser Branche.

 

„Wir wollen einfach einen guten Job mit coolen Produkten machen.“

 

Und offensichtlich erfolgreich.

Es läuft sehr gut und es tut sich immer etwas – wir sind aber auch wirklich sehr aktiv. Wir haben auch schon zahlreiche Projekte mitausgestattet. Unter anderem wurden von uns im Erste Campus, der ÖBB-Zentrale in Wien, oder der Russ Media in Vorarlberg Möbel geliefert. Ein aktuelles Projekt ist die Zentrale der Post in Wien. Wir arbeiten sehr hart daran, die Kunden von Qualität, Funktion und Designanspruch zu überzeugen.

 

Für „Design4Architects“ zählt neben höchster Qualität auch der besondere Designanspruch, wie er u.a. von MDF Italia in Kreationen wie Tense, dem Flow Chair und dem Random Regal gelebt wird. © MDF Italia

 

Wie wichtig ist der Designfaktor bei solchen Projekten?

Für mich sind der Designfaktor und die Funktion sehr wichtig. In größeren Projekten ist es meistens eine Synergie aus beiden Faktoren. Wenn diese nachvollziehbar und gut aufeinander abgestimmt sind erzeugen sie beim Kunden einen Mehrwert. Dieser Mehrwert kann im täglichen Betrieb sogar Einsparungen bringen. Das geht aber nur wenn das richtige Produkt für den richtigen Kunden gesucht und gefunden wird. Wenn man bei diesem Prozess nicht die Möglichkeit einer Begleitung des Kunden, oder auch des Architekten hat, dann ist es fast unmöglich bei solchen Projekten Möbel zu liefern. Dann geht es leider meistens nur um den billigsten Preis.

 

„Für mich sind der Designfaktor und die Funktion sehr wichtig.“

 

Arbeitet ihr eigentlich auch mit Designern zusammen?

Ich hege eine große Leidenschaft, österreichische Kreative und Designer zu unterstützen. Ich stelle, immer gerne einen direkten Kontakt zu unseren Herstellern her, so dass sie die Möglichkeiten haben, ihre Designs zu präsentieren. Natürlich hoffe immer, dass daraus in weiterer Folge eine Zusammenarbeit mit einem Hersteller entsteht. Mit einem sehr guten Designbüro ist das schon geglückt. Es hat für einige unserer Marken bereits Designs kreiert, die von den Herstellern erfolgreich produziert und vertrieben werden.

 

„Design4Architects“ vereint alles unter einer Dachmarke: Ein gutes Netzwerk, Service aus einer Hand und top Design renommierter Labels wie Quinze & Milan. © Quinze & Milan

 

Welche Ziele habt ihr für die Zukunft?

Vielleicht noch weiter zu wachsen, aber sicher nicht um jeden Preis. Ein weiterer Partner und auch eine weitere Marke muss wirklich zu uns passen.

 

www.design4architects.com

 


Zu Franz Steiner und Design4Architects
Franz Steiner hat die HTL Möglich absolviert, war danach bei Bene aktiv und hat berufsbegleitend die FH Wien, Fachrichtung Unternehmensführung und Management, abgeschlossen. Bei der Poltrona Frau-Gruppe für Vertrieb, Markt- und Architektenaufbau zuständig, machte sich der Oberösterreicher 2010 mit seiner Agentur selbstständig und gründete vor gut drei Jahren „Design4Architects“. Diese (Dach-)Marke vereint unter sich die Agentur Franz Steiner und die Agentur Oliver Weidinger mit ihren spezifischen Marken, und ist mit einem breiten Marken- und Produktportfolio Ansprechpartner für Möbelhändler, Architekten, Innenausstatter, Planer & Co.


WOHNDESIGNERS Klick-Tipps:


 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: