wohndesigners

Eine trendige Erlebniswelt

Mit „Framing Trends“ feiert bei der DOMOTEX eine neue Sonderfläche Premiere. Damit geht eine Erlebniswelt zu einem echten Megatrend in Szene.

Die DOMOTEX 2018 geht mit vielen Highlights an den Start – wie dem Leitthema UNIQUE YOUNIVERSE und der neuen Sonderfläche „Framing Trends“. © Deutsche Messe

Darf es ein bisschen mehr sein? Diese Frage beantwortet die DOMOTEX mit einem klaren „Ja“. Mit der stärkeren Fokussierung auf Trends und Lifestyle bringt renommierte Messe bei ihrer nächsten Ausgabe von 12. Bis 15. Jänner 2018 das Thema Bodenbelag mit Ideen und Anregungen aus Design, Einrichtung und Kunst zusammen. So entsteht mit „Framing Trends“ in Halle 9 eine facettenreiche Erlebniswelt, die Besuchern als zentrale Anlaufstelle und zur Orientierung dienen wird. Kreative Produktinszenierungen zum Leitthema UNIQUE YOUNIVERSE machen die neue Sonderfläche zum spannenden Hotspot für Trendsetter und -sucher und sorgen für frische Impulse. „Unternehmen aus der Bodenbelagsbranche haben die Möglichkeit, diese neue Sonderfläche in der Halle 9 aktiv mitzugestalten und ihre Interpretation zum Megatrend der Individualisierung zu präsentieren“, so Susanne Klaproth, Projektleiterin der DOMOTEX bei der Deutschen Messe AG, Hannover. „Wir freuen uns, unseren Ausstellern ein neuartiges Beteiligungsformat anbieten zu können, das die Kreativität und Innovationskraft der Branche einmal mehr unterstreicht.“

Mal vier

Neben neuesten Innovationen stehen zudem Trends und Lifestyle noch zentraler im Fokus. © Deutsche Messe

„Framing Trends“ gliedert sich in vier Module, die sich mit dem Leitthema befassen. In den „Flooring Spaces“ können sich ausstellende Unternehmen aus der Bodenbelagsbranche als trendsetzendes Unternehmen profilieren und ihre kreativen Produktinszenierungen präsentieren. In den „Living Spaces“ hingegen gestalten Aussteller mit Unternehmen aus dem Interior Design inspirierende Räume und Lifestyle-Welten. Unter der Bezeichnung „NuThinkers“ zeigen Studenten, Nachwuchsdesigner und Start-ups ihre innovativen Ideen zum Trend der Individualisierung. Das Modul „Art & Interaction“ stellt Inszenierungen aus Kunst und Design vor, die das Leitthema spielerisch aufbereiten und sinnlich erlebbar machen.

Starkes Expertengremium

Neuheiten in Hülle und Fülle warten – und mit „Framing Trends“ ein neuer Hotspot. © Deutsche Messe

Die Anzahl der „Flooring Spaces“ ist begrenzt. Daher wird ein Expertengremium entscheiden, welche Unternehmen ihre Ideen und Designs zum Trend der Individualisierung auf der Sonderfläche präsentieren werden. Den Vorsitz des Gremiums übernimmt der international bekannte Architekt Peter Ippolito vom Büro Ippolito Fleitz Group, Stuttgart. Neben Ippolito nehmen auch Hendrik Müller, Architekt und Gründer vom Büro einszu33, München, Susanne Schmidhuber, Gründerin und Partner, SCHMIDHUBER, München sowie Dr. Susanne Kaufmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Staatsgalerie Stuttgart, auf dem Jurysessel Platz.

Konzepte gesucht

Unternehmen und Hersteller, die Produkte zum Trendthema Individualisierung inszenieren möchten, können ihre Konzepte bis zum 20. Juli 2017 einreichen. Die Jury bewertet Ende Juli alle Einreichungen und wählt die kreativsten Vorschläge aus. Man darf gespannt sein – und natürlich einreichen.

www.domotex.de


WOHNDESIGNERS Klick-Tipps:


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: