wohndesigners

Final Call für James Dyson Award

Der James Dyson Award 2016 biegt in die Zielgerade: Noch bis 19. Juli können Jung-Designer und -Ingenieure ihre Projektideen einreichen.

 

Der James Dyson Award 2016 ruft – und nach Jurys wählt der Unternehmensgründer „himself“ die Preisträger. © Dyson

Der James Dyson Award 2016 ruft – und neben nationalen Jurys wählt auch der Unternehmensgründer „himself“ die Preisträger. © Dyson

Konstruiere etwas, das ein Problem löst – dies ist die Aufgabe beim diesjährigen James Dyson Award. Die renommierte Challenge des bekannten, von James Dyson gegründeten Technologie- und Erfinderunternehmens, das sich auf die Fahnen geheftet hat, Produkte des täglichen Lebens durch neue Ideen kontinuierlich zu verbessern, ruft damit mit einem spannenden Thema. Und der Countdown läuft. Denn nur noch bis 19 Juli 2016 können alle, die an einer Universität oder Hochschule Produktdesign, Industriedesign oder Ingenieurwissenschaften studieren sowie Absolventen dieser Fachbereiche, die ihr Studium vor maximal vier Jahren abgeschlossen haben, ihre Projektideen beim James Dyson Award einreichen und auf der Award-Website hochladen.

 

Heiße Preise

Die Einladung steht und mit dem Call werden Nachwuchsdesigner und angehende Ingenieure dazu aufgerufen, teilzunehmen. Der Preis ist dabei heiß: Prämiert werden Produktideen mit einem praktischen Nutzen, die nicht nur kommerziell erfolgsversprechend sind, sondern bei denen auch bereits im Entwicklungsprozess an Nachhaltigkeit gedacht wurde.

Jetzt ist einreichen angesagt. Zuletzt gewannen die James Dyson Award Winner 2015 – das Voltera V-One Team mit Jesús Zozaya, Katarina Ilic, James Pickard und Alroy Almeida – den heißen Preis. © Dyson

Jetzt ist einreichen angesagt. Zuletzt gewannen die James Dyson Award Winner 2015 – das Voltera V-One Team mit Jesús Zozaya, Katarina Ilic, James Pickard und Alroy Almeida – den heißen Preis. © Dyson

Natürlich winkt ein starker Preis: Satte 30.000 Pfund Preisgeld erhält der internationale Gewinner, um seine Erfindung weiter zu entwickeln. Weitere 5.000 Pfund gehen an den Fachbereich des Preisträgers, über ebenso viel Preisgeld dürfen sich auch jeweils der Zweit- und Drittplatzierte auf internationaler Ebene freuen.

 

Austria-Special

Sind auch ausdrücklich die heimischen kreativen Köpfe aufgerufen, einzureichen, lockt ein besonderes Highlight: So erhält der Sieger der Einreicher aus Österreich ein Preisgeld von beachtlichen 2.000 Pfund. Rot-weiß-rot ist auch die Jury. Werden die eingereichten Projekte allesamt von Jurys auf nationaler Ebene und Dyson Ingenieuren eingehend geprüft, bilden Lili Hollein, Vienna Design Week, Eberhard Schrempf, Creative Industries Styria und Michael Hausenblas, Design-Redakteur bei „Der Standard“, die österreichische Experten-Jury, die die besten Einreichungen aus Österreich auswählt.

 

Im Blickpunkt

Einreichen ist jetzt also angesagt. Der Gewinner auf nationaler Ebene wird dann am 8. September 2016 bekannt gegeben, am 29. September bekannt gegeben, welche der Einreichungen es auf internationaler Ebene in die Top 20 geschafft haben und am 27. Oktober dann die internationalen Preisträger, die Zweit- und Drittplatzierten, die vom innovativen Unternehmensgründer James Dyson persönlich ausgewählt werden, prämiert. Bleibt es bis dahin spannend, können sich Interessierte bis zur Bekanntgabe der Gewinner auf Facebook am Laufenden halten, ein Video zum James Dyson Award 2016 auf Youtube bietet zudem einen feinen Einblick.

 

www.jamesdysonaward.org

 


WOHNDESIGNERS Klick-Tipps:


 

Kommentare
1 Antwort zu “Final Call für James Dyson Award”
Trackbacks
Was sagen Andere dazu?


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: