wohndesigners

Upcycling zum Design-Sessel

Altes Holz, modernes Design und Komfort sind die Zutaten des neuen Wohlfühl-Stuhls von Holzloft. Auf der imm wird zum Sitztest geladen.

 

Holzloft kreiert aus altem Holz mit frischen Design-Ideen moderne Stühle. © Holzloft

Holzloft kreiert aus altem Holz mit frischen Design-Ideen moderne Stühle. © Holzloft

Vom antiken Dachstuhl zum zeitgemäßen Sitzmöbel mit klarer Formensprache und ergonomischem Komfort – so sieht Upcycling deluxe à la Holzloft aus. Echtholz, vor allem eines mit Geschichte und Charakter, ist die Spezialität des 2009 von Uda Gramit gegründeten Labels, das in einer Loftwerkstatt im ostwestfälischen Enger handwerklich gefertigte, hochwertige Produkte herstellt. Nicht irgendein Holz, sondern Reifholz, das zwischen 300 und 400 Jahre alt ist, ist der Hauptakteur, der im Duett mit eigenen Ideen und Designs sowie individuellen Wünschen zu Unikaten wird.

 

Gelungener Mix

Reifes Holz für frische Ideen, das ist das Motto nachdem geschichtsträchtiges Holz eine Reinkarnation in der Moderne erlebt. Der neue Wohlfühl-Stuhl von Holzloft vereint moderne Design-Ideen mit traditionellem Schreinerhandwerk und bietet durch Duroplastfederleisten als Sitzfläche und Rückenlehne ein Höchstmaß an Komfort und Ergonomie. Dabei kann konkret auf Kundenwünsche eingegangen werden und individuelle Designanpassungen von einem Grundmodell ausgehend vorgenommen werden. Für den Korpus steht eine Auswahl aus verschiedenen Holzarten zur Verfügung, wobei freilich teilweise bis zu 400 Jahre altes Reifholz verwendet wird. Es kann mit Lackierungen versehen werden und ist zu 100 Prozent recyclingfähig.

Holz, Design und Komfort stecken in den Sesseln, die individuell gestaltet werden können und in verschiedenen Varianten wie Gold glänzen. © Holzloft

Holz, Design und Komfort stecken in den Sesseln, die individuell gestaltet werden können und in verschiedenen Varianten wie Gold glänzen. © Holzloft

„Eineinhalb Jahre haben wir in die Entwicklung unseres Upcycling-Stuhls gesteckt, sodass dieser nun besonderen Komfort mit klarer Formensprache kombiniert“, ist Udo Gramit, Geschäftsführer von Holzloft, stolz auf die Innovation, die sehr robust und dadurch vielseitig einsetzbar ist, etwa als Garten- oder Esszimmerstuhl sowie als Komfortsitzmöbel für das Wohnzimmer.

 

Nachhaltige Power

Aufgrund seiner besonderen Bauform bietet dieser ein einzigartiges Sitzerlebnis. Die verbauten Leisten bestehen aus einem besonderen, voll recyclebaren Material: Stabiles Duroplast wurde mit Endlosglasfasern verstärkt, wobei die Rezeptur auf hohe Dauerelastizität und spezifische Biegefestigkeiten ausgerichtet ist. Durch die hohe Punktelastizität des Materials kommt die Federung aus dem Federbogen der einzelnen Leisten selbst, die lediglich durch Laschen befestigt werden. Bei einem Dauertest der Leisten mit 100 mm Federweg ergab sich so bei mehreren Millionen Durchbiegungen ein Elastizitätsverlust von unter 1 mm. Folgerichtig hält das Sitzmöbel einige Millionen Mal die Belastung des Daraufsetzens aus. „Um den optimalen Wirkungsgrad der Leisten zu gewährleisten, mussten diese mit einer Länge von 73 cm verbaut werden. Die ideale Komposition aus Duroplast und Reifholz in ein passendes Design zu bringen – bei dem das Endergebnis nicht eher wie ein Sessel aussah – war eine große Herausforderung“, erinnert sich Gramit.

 

Einzigartig individuell

Das Resultat kann sich sehen lassen.

Mit Modellen u.a. in Schwarz lädt Holzloft auf der imm cologne zum Erleben und Sitztest. © Holzloft

Mit Modellen u.a. in Schwarz lädt Holzloft auf der imm cologne zum Erleben und Sitztest. © Holzloft

Das unverkennbare Design des 80cm breiten, 60cm tiefen Stuhls mit 90cm hoher Rückenlehne und 62cm hohen Armlehnen ist ein eyecatcher für jeden Raum. Umso mehr, als der Holzloft-Stuhl individuell auf die Kundenwünsche abgestimmt werden kann – sei es bei der Farbgestaltung oder Materialwahl des Rahmens, für den von Eiche und Fichte über Lärche und Nussbaum oder Bankirai verschiedene Holzarten parat stehen. Je nach Modell variiert das Gewicht abhängig von der Holzart des Rahmens zwischen 15 und 25 kg. Optional sind Lackierungen in verschiedensten Farben möglich.

 

Stuhl & mehr auf der imm

Davon kann man sich auf der imm cologne 2017 in Köln überzeugen. Dort werden Ausstellungsstücke in Blattgold, Schwarz und Pink zu sehen sein und Holzloft lädt zum Probesitzen ein – Beratung bezüglich des Wunschdesigns des bis zu 160 kg belastbaren Stuhls, den neben der hohen ökologischen Verträglichkeit dank Wiederverwertung von Reifholz aus baufälligen Fachwerkhäusern zudem mit Robustheit aufgrund perfektem Upcyclings auszeichnet. Als weiteres Holzloft-Produkt mit Federleisten wird zudem erstmals eine Liege vorgestellt. Für erste Gespräche zu allen Holzloft-Produkten stehen die Geschäftsführer Udo Gramit und Tobias van der Stouw stehen höchstpersönlich für Gespräche zur Verfügung, Rede und Antwort, ebenso wie Thomas Lorenz, Geschäftsführer der Lorenz Kunststofftechnik GmbH, und Vertriebsleiter Peter Oooms, die Fragen zu den Federleisten des Labels beantworten.

 

www.holzloft.de

 


WOHNDESIGNERS Klick-Tipps:


 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: