wohndesigners

INVENTARIO 9 erschienen

Ausgezeichnet mit dem ADI Compasso d’Oro, ist soeben die neunte Ausgabe des preisgekrönten „INVENTARIO“ erschienen. Das Bookzine hat es in sich.

 

Die neunte Ausgabe des Bookzines INVENTARIO ist soeben erschienen. Foto: INVENTARIO

Die neunte Ausgabe des Bookzines INVENTARIO ist soeben erschienen. Foto: INVENTARIO

Es ist ein besonderer Schmöker für Design-, Architektur- und Kunst- liebhaber: INVENTARIO, ein Bookzine, das auch hinter dem Cover der soeben erschienenen neunten Ausgabe wieder einen feinen Mix aus Information und Innovation verbirgt. Für sein außerge- wöhnliches Konzept und die Umsetzung wurde das Werk auch bereits mit dem ADI Compasso d’Oro ausgezeichnet. Inventario erhält den Compasso d’Oro für die Fähigkeit, hochkulturelle Themen mit einer einzigartigen Leichtigkeit redaktionell zu beschreiben und zu visualisieren, die es so kein zweites Mal gibt“, so die Jury des weltweit bekannten und ältesten Designawards über das Bookzine.

 

Innovation „inside“

Als Mischung aus Buch und Magazin befasst sich Inventario dabei mit den unterschiedlichsten Themen der Design-, Architektur- und Kunstszene und beleuchtet diese aus verschiedensten Blickwinkeln. Mit Beppe Finessi steht dahinter ein Kurator mit Renommee und Format, gesponsert und unterstützt wird Inventario zwar von Foscarini, dreht sich aber nicht um den italienischen Leuchten-Spezialisten. „Inventario selbst thematisiert das Unternehmen Foscarini nicht“, macht Carlo Urbinati, Präsident von Foscarini klar, „wir sehen Inventario als von Grund auf unabhängiges Projekt. Die Verbindung basiert ausschließlich auf der Philosophie, die wir teilen: Der aufmerksame Blick in die Zukunft, mit besondere Neugier und Begeisterung für Innovation.“

 

Besonderes Augenmerk liegt bei der aktuellsten Ausgabe auf dem Blatt. Foto: INVENTARIO

Besonderes Augenmerk liegt bei der aktuellsten Ausgabe auf dem Blatt. Foto: INVENTARIO

Neue Ausgabe – frische Impulse

Genau dies findet sich auch in der Ausgabe 9 von Inventario, bei der besonderes Augenmerk auf das Blatt gelegt wird, eine natürliche Form von intrinsischer Schönheit, die schon viele Designer inspirierte. Widmet sich die Rubrik „Inventario per autori“ der Sicht von A.G. Fronzoni auf italienisches Grafikdesign, gibt das Bookzine wie in jeder Ausgabe auch wieder Impulse aus unterschiedlichen kreativen Bereichen wie zum Beispiel „Temporalia“ – Einrichtungsgegenstände, die von Pinnocchio inspiriert sind, Kleiderbügel als minimalistisches Element oder eine detaillierte Studie von Shiro Kuramata, der zur Bekanntheit des „Neuen Japans“ beigetragen hat.

 

Sehenswerte Fotoserie

Ergänzt werden die textlichen Informationen durch sehenswerte Fotos, die sich wie der sprichwörtliche rote Faden durch das gesamte Bookzine ziehen. So glänzt auch die neunte Ausgabe von Inventario mit einer spannenden Fotografien-Serie auf der erste und letzten Seite, die unterschiedliche Modelle der Leuchten-Kollektion von Foscarini künstlerisch interpretiert und die einzige visuelle Verbindung zu der renommierten italienischen Marke darstellt. Inventario 9 zeigt die Arbeit des Fotografen Jonathan Frantini, aber auch Massimo Gardone, Max Rommel, Moreno Gentili, Lena Amuat, Emmanuel Mathez, Gionata Xerra, Sanja Pupovac, und Claudio Gobbi blickten durch die Linse und fotografierten die Leuchten von Foscarini für das Projekt Inventario.
Damit ist auch die nunmehr neunte Ausgabe von Inventario mit ihrem gelungenen Mix aus Information und Vision nicht nur überaus lesens-, sondern auch sehenswert.

 

www.foscarini.com

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: