wohndesigners

Meisterliche Kreationen

Die heimischen Jung-Tischlermeister haben’s drauf. Ihre originellen Kreationen zeigen ein bundesweiter Wettbewerb und die Tischlermeistergalerie.

 

Die österreichischen Jung-Tischlermeister stehen mit dem Wettbewerb und in der Tischlermeistergalerie im Rampenlicht. So z.B. Matthias Fellner mit „Schlicht es“. Foto: Matthias Fellner/LIGNORAMA

Die Jung-Tischlermeister stehen im Fokus. So z.B. Matthias Fellner mit „Schlicht es“. Foto: Matthias Fellner/LIGNORAMA

Für das Tischlerhandwerk ist Österreich bekanntlich berühmt. Dass dies nicht immer schörkeliger Alpenchic bedeutet, zeigen nicht nur renommierte heimische Unternehmen, auch der Tischlernachwuchs begeht eifrig neue Wege und verpasst der Tischlertradition mit zeitgemäßen Kreationen einen regelrechten Frischekick. Die Krönung ihrer umfassenden Ausbildung bilden die Meisterstücke, in denen all das Know-how, aber auch der moderne Designwind deutlich, der mit der „next generation“ die Szene beflügelt. Die österreichischen Jung-Profis besonders ins Rampenlicht rückt ein bundesweiter Wettbewerb mitsamt Präsentation der kreativen Stücke. Im Holz- und Werkzeugmuseum LIGNORAMA Riedau in Oberösterreich werden alljährlich die besten Meisterstücke der Jung-Tischlermeister versammelt.

 

Raffinierte Details: „Schlicht es“ von Matthias Fellner. Foto: Matthias Fellner/LIGNORAMA

Raffinierte Details: „Schlicht es“ von Matthias Fellner. Foto: Matthias Fellner/LIGNORAMA

Know-how & Kreativität

Individuelles Design und perfekte Verarbeitung mit Funktionalität zu ver- binden, sind die Hauptkriterien des Wettbewerbs, der in Zusammenarbeit mit den Ausbildungsstätten der Bundesländer und dem Hauptsponsor Leitz – Werkzeughersteller für Holz- und Kunststoffbearbeitung – veranstaltet wird, hohe Handwerkskunst und zeitgemäßes Möbeldesign verbinden sich in coolen Kreationen der „next generation“ des heimischen Tischlerhand- werks. Und diese können sich mehr als nur sehen lassen. Gezeigt werden diese im Rahmen der „Tischlermeister-Galerie“ im Holz- und Werkzeugmuseum LIGNORAMA Riedau Aufstellung nehmen. Damit stehen bei der 13. Ausgabe der Veranstaltung volle zwei Monate lang – im September und Oktober –ausgewählte Meisterstücke von 16 frisch gebackenen Tischlermeistern aus ganz Österreich im Rampenlicht.

 

Michael Wieser mit seiner Uhrensäule – ein Mix aus Möbel und Kunstwerk. Foto: Michael Wieser/LIGNORAMA

Michael Wieser mit seiner Uhrensäule. Foto: Michael Wieser/LIGNORAMA

Meister-Stücke

So zum Beispiel „Schlicht es“, das Meisterstück des Jung-Tischlers Matthias Fellner aus Oberndorf in der Steiermark, ein Schreibtisch aus heimischer Nuss und Edelkastanie mit reduzierter Linienführung und ausgesprochen elegantem Look.

Schlicht und sachlich auf den ersten Blick, in seiner Materialkombination aus Asteiche und Echtleder vornehm harmonisch und zurückhaltend wirkt der „Schmucktower“ von Stefan Asen aus Straßwalchen im Bundesland Salzburg. Der Clou steckt auch in der Technik: Ein raffinierter Mechanismus in der obersten Abteilung öffnet die lederbezogenen Türen scheinbar wie von Zauberhand, die Laden für Ringe, Ohrstecker und Ketten werden zugänglich.

Kunst und Design bringt Michael Wieser aus Strassen in Tirol zusammen – wenn auch in ganz anderer Hinsicht. So lassen seine beiden Kreationen – die moderne Standuhr und das Lichtobjekt – die Grenzen zwischen funktionellem Möbel und Kunstwerk gleichermaßen verfließen.

 

Möbel & Kunstwerk - die Uhrensäule von Michael Wieser. Foto: Michael Wieser/LIGNORAMA

Möbel & Kunstwerk – die Uhrensäule von Michael Wieser. Foto: Michael Wieser/ LIGNORAMA

Prämierung der Besten

Neben diesen warten bei der Ausstellung, die noch bis einschließlich 2. November Fachbesucher und die interessierte Öffentlichkeit nach Riedau lockt, zudem viele weitere Stücke der österreichischen Jung-Tischler.
Doch nicht nur das: Die drei besten Möbel werden zudem mit einem Fach- jurypreis prämiert und auch das Publikum ist dazu aufgerufen, zu voten und den Gewinner des Publikumspreises. Die Verleihung der Fach- und des Publikumspreises findet am 17. Oktober um 19 Uhr statt.

Alle Informationen zur „Tischlermeister-Galerie“ im Holz- und Werkzeugmuseum LIGNORAMA Riedau gibt’s online unter

 

www.lignorama.com

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: