wohndesigners

Gestartet: M1 Remix-Award

Einen kreativen Design-Wettbewerb hat Neudoerfler gelauncht. Der legendäre „M1“ soll neu interpretiert werden. Und: Der Preis ist heiß.

 

Neudoerfler startet den M1-Remix-Award. Challenge und Ziel sind die Neuinterpretation des „M1“. © Neudoerfler

Neudoerfler lädt zur Teilnahme beim M1 Remix-Award. Challenge und Ziel sind die Neuinterpretation des „M1“. © Neudoerfler

Einen Klassiker zeitgemäß zu „restylen“ – dazu lädt Neudoerfler. Der burgenländische Burümöbelhersteller hat einen neuen Design-Wettbewerb gestartet.
Inspiration, Aufgabe und Ziel ist es beim M1-Remix-Award, den Management Tisch „M1“ – und damit eines der meistverkauften Möbelstücke in der Unternehmensgeschichte – neu zu interpretieren.
Das legendäre, aus Tisch und Stauraumelementen bestehende Möbelprogramm, die schon vor mehr als 40 Jahren mit seinem extravagantem Design, dem Mix aus Palisander/Mahagoni und Acrylglas und der hohen Funktionalität begeistern konnte, soll ins Hier und Heute, in die Jetztzeit transferiert werden.

 

M1 revisited

Dabei stehen den kreativen Köpfen so gut wie alle Wege und Möglichkeiten offen. Denn mit Neuinterpretation meint Neudoerfler sowohl die Materialität wie auch die Bauweise, wobei die Grundnutzung als Büromöbel, die Grundform und Nutzung des Tisches erhalten bleiben soll. Doch: Welche Materialien würden heute verwendet, welche Funktionen würden in Tisch und Stauraum inkludiert werden?

 

Kreative Challenge

Klassiker revisited: Der legendäre Management Tisch soll zeitgemäß restylt werden. © Neudoerfler

Klassiker revisited: Der legendäre Management Tisch soll zeitgemäß restylt werden. © Neudoerfler

Zu diesen Fragen ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und zeitgemäße Antworten zu finden, sind laut Wettbewerbs-Website „nationale und internationale, hauptberuflich tätige Designer/innen, Architekten/innen, Innenarchitekten/innen sowie Studierende einschlägiger Fachrichtungen, als Einzelperson oder Teams” eingeladen. Dienen den Kreativen sowohl Bilder wie auch Original-Konstruktionspläne und Katalogbeschreibungen aus den 1970er-Jahren als Vorlage und Kreativitäts- und Inspirationsquelle, können maximal drei Einwürfe pro Einreicher beziehungsweise Team eingesandt werden – und zwar bis zur Deadline am 18. September 2015.

 

Top-Jury

Dann ist eine hochkarätige Jury am Zug, die von den Kuratoren des Wettbewerbs, niemand Geringeres als das bekannte deutsch-koreanische Designerpaar KIM+HEEP, zusammengestellt wurde. So bilden neben Stephan Schmidt-Wulffen, Rektor der New Design University St. Pölten, und Lilli Hollein, der Chefin der Vienna Design Week, sowie Helmut Sattler, Geschäftsführer der Neudoerfler Office Systems GmbH, zudem Christine Schwaiger, Architektin und NDU-Professorin, der Designjournalist Michael Hausenblas und der ehemalige FussbalI-Internationale und Fotograf Manuel Ortlechner die Profiriege und werden die Einreichungen bewerten.

 

Heißer Preis

Der Sieger wird sodann bei der Award-Verleihung im Neudoerfler Showroom am 30. September, im Rahmen der Vienna Design Week 2015, geehrt. Dabei winkt dem Gewinner ein heißer Preis – und das gleich im doppelten Sinne. Denn einerseits wird der M1 Remix-Award in Form eines Geldpreises vergeben. Der Gewinnerentwurf ist dabei mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro dotiert, besucht der Sieger zum Zeitpunkt der Einreichung eine facheinschlägige Hochschule im Bereich Design/Architektur, erhält er zudem einen Bonus in Höhe von 500 Euro. Doch nicht nur das: So wird – andererseits – der Gewinnerentwurf zudem im Rahmen des 70 Jahr-Jubiläums von Neudoerfler im Jahr 2016 produziert, und zwar in geplanter Anzahl von 70 Stück. Und: Der Designer bekommt Lizenzgebühren.

 

Los geht’s: Einreichen

Es ist also angerichtet und Kreative nun dazu eingeladen, am M1-Remix-Award von Neudoerfler teilzunehmen und ihre Ideen online auf der Wettbewerbs-Seite einzureichen.
Weitere Informationen sowie Einreichungen unter

 

www.neudoerfler.com/m1-remix

www.neudoerfler.com

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: