wohndesigners

Award für ganzheitliches Interior Design

Der FINEST INTERIOR AWARD 2014 ruft! Gesucht und geadelt werden mit dem neuen „B2B-Award im Objektbereich“ ganzheitliche Einrichtungskonzepte.

 

Der FINEST INTERIOR AWARD 2014 ist gestartet! Foto: FINEST SPIRIT UG/FINEST INTERIOR AWARD

Der FINEST INTERIOR AWARD 2014 ist gestartet! Foto: FINEST SPIRIT UG/FINEST INTERIOR AWARD

Ganzheitliches Interior Design ist eine feine Kunst für sich und wird immer wichtiger. Um dem wachsenden Bedürfnis nach individueller, professioneller Objekteinrichtung Rechnung zu tragen, lobt die FINEST SPIRIT UG erstmals den FINEST INTERIOR AWARD – zusammen mit dem Presenting-Partner BoConcept sowie gemeinsam mit den Design- partnern Meissen Couture, Poggenpohl und Vorwerk Teppiche. In Ergänzung zu bestehenden internationalen Awards, die sich primär an Produkt- und Raumdesign wenden, würdigt FINEST SPIRIT mit dem in mehreren Kategorien verliehenen „B2B-Award im Objektbereich“ vordergründig die kreative Arbeit von Innenarchitekten, Interior-Designern und Einrichtern bei der ganzheitlichen individuellen Planung, Einrichtung und Dekoration neuer oder auch zu revitali- sierender Objekte.

 

Alles und mehr

Im Fokus der Bewertung steht dabei also nicht ein Teil des Interieurs wie ein einzelnes Möbelstück, sondern das ganzheitliche Einrichtungskonzept unter Berücksichtigung von Mobiliar, Textilien, Boden, Farbe, Wandgestaltung und Lichtkonzept sowie inklusive integrierter Kunst und ausgewählter Accessoires. Deutliche Beachtung findet aber auch die individuelle ganzheitliche textile Raumgestaltung.

 

Top besetzte Ehren-Jury

Der Bogen des markenübergreifend und –neutral verliehen FINEST INTERIOR AWARD spannt sich also über alle Bereiche des Interior Designs. Dementsprechend umfassend sind auch Kriterien, nach denen die hochkarätig besetzt Ehren-Jury, bestehend aus Anette Buchta (Head of Design, Vorwerk Teppichwerke) Hinrich Cordts (Geschäftsführer BoConcept), Manfred Junker (Chef-Designer Poggenpohl), Dr. Christian Kurtzke (Vorsitzender der Geschäftsführung der Staatl. Porzellan-Manufaktur Meissen) sowie Axel Venn (Professor für Farbgestaltung und Trendscouting), die Einreichungen bewertet.

 

Auf geht’s: Einreichen bis 15. August

Nun sind aber zunächst Innenarchitekten, Interior-Designer und Einrichter am Zug – und dazu eingeladen und aufgerufen, bis 15. August, ihre Projekte, die nicht älter als 18 Monate sind, einzureichen, wobei sie bei der Planung und Einrichtung der Objekte „innovativ, emotional kreativ und nuancenreich vorgegangen sein“ müssen, wie der Ausschreibung unter www.finestinterioraward.com zu entnehmen ist. Die Award-Verleihung – Partnerland ist dabei heuer Dänemark – findet dann im Oktober im Rahmen eines exklusiven Award-Dinner in der Königlich Dänischen Botschaft in Berlin statt.

 

Alle Informationen zum FINEST INTERIOR AWARD, die Teilnahmebedingungen, das Bewerbungsformular und mehr finden sich online unter

 

www.finestinterioraward.com

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: