wohndesigners

Design surprise

Patrick Paris ist ein junger Designer mit großer Strahlkraft, die sich in seinen Produkten wiederfindet. Schwerpunktmäßig arbeitet er mit Beton, der gleichermaßen fest und zerbrechlich, aber auch kühl und zart wirkt. So wie er selbst. Impressionen von Monika Kouba.

 

Designer Patrick Paris: Beton muss auch in unseren Wohnräumen Einzug halten! © designkooperative.eu

Patrick Paris. Beton muss auch in unseren Wohnräumen Einzug halten! © designkooperative.eu

Er ist im imperialen Umfeld von Versailles aufgewachsen, wo er nach wie vor lebt und arbeitet. Eine erste Erwartungshaltung wäre somit, opulente und überbordende Designprodukte präsentiert zu bekommen. Ganz im Gegenteil. „Meine Kreationen sollen durch minimalistische und anspruchsvolle Formen, aber auch durch optisch auffällige Präsenz gekennzeichnet sein“, so Patrick. Durch die bevorzugte Verwendung von Beton gelingt ihm dies bravourös. Außerdem ist der Einsatz dieses Materials ein Beitrag zur Nachhaltigkeit und CO2-Reduktion, kommen doch die für die Betonherstellung benötigten Primärstoffe Kalkstein, Ton, Sand und Kies im Umfeld von Versailles in rauen Mengen vor.

ENIGME DOMESTIQUE: Ein Fauteuil voller Überraschungen. © PParis

ENIGME DOMESTIQUE: Ein Fauteuil voller Überraschungen. © PParis

Aber zurück zur Auffälligkeit.
Sein Betonfauteuil ENIGME DOMESTIQUE erfüllt seine Designlinie perfekt. Hergestellt aus zwei Betonblöcken, die durch Stahlstangen und straff gespannten elastischen Kabeln verbunden sind, schafft dieses Möbel einen visuellen Schock. Aufgrund der harten Linien und scharfe Kanten würde kaum jemand vermuten, eine unglaublich komfortable Sitzgelegenheit vorzufinden, die sie aber in der Tat ist. Außerdem erfüllt dieses ungewöhnliche Wohnaccessoire ein weiteres Kriterium seines Konzeptionsansatzes: „Ich möchte immer eine Form schaffen, die überrascht, in dem sie die primäre Funktion des Objekts nicht sofort offenbart“, gesteht der Kreative mit Augenzwinkern.
Dennoch schafft das Designstück die Transformation vom Prototypen zum marktfähigen Produkt nur dann, wenn es die vorgesehene Funktion auch perfekt erfüllt.

Patrick Paris ist ein leidenschaftlicher Designer, der keine Kompromisse eingeht und so die Welt der schönen Dinge unheimlich bereichert.

On/Off - der Trick ist der Kippeffekt bei EAUNOPHE. © PParis

On/Off – der Trick ist der Kippeffekt bei EAUNOPHE. © PParis

Sein letzter Wurf, die Lampe EAUNOPHE (sprich OnOff) hat alle Kriterien der pariserischen Checkliste anstandslos erfüllt. Ein Stück Beton, das an einen leicht zerknitterten Lampenschirm erinnert, dessen warm diffuses Licht die Unregelmäßigkeiten des Betons hervorhebt und ohne sichtbaren Ein-/Aus-Schalter funktioniert.  Des Rätsels Lösung: Durch einfaches Kippen des Lampenschirms von links nach rechts wird der unsichtbar integrierte Energiegeber aktiviert, umgekehrt deaktiviert.
Magique!

 

www.parisparis.biz

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: