wohndesigners

PHILIPP ADUATZ

Design(er)biographie – „Von den ersten Schritten bis heute“
Philipp Aduatz.

Philipp Aduatz.

Dem Diplom in Industrial Design 2007 folgte das Doktorat Studium der Naturwissenschaften von 2007 bis 2012. Ebenfalls 2007 begann Philipp Aduatz mit der der Entwicklung von Möbelskulpturen in limitierten Auflagen. Im Laufe seiner Karriere war Aduatz bereits bei zahlreichen internationalen Ausstellungen präsent und Messen beteiligt.

 

Im Portrait  – „So sehe ich mich als Designer“

Ganz am Anfang.

 

Awards
Lässig: Der „Spoon Chair“.

Lässig: Der „Spoon Chair“.

2007 Anerkennungspreis der Stadt Wien für die Diplomarbeit

2012 Award of Excellence, Bundesministerium für Wissenschaft, für die Dissertation

 

Aktuellstes Produkt/Projekt

Über die neuen Projekte kann ich leider noch nicht sprechen, da ich zur Geheimhaltung verpflichtet bin. Neue Objekte werde ich jedenfalls in London im September präsentieren.

 

Nachgefragt – 5 Fragen
Aduatz‘ Lieblingsstück ist sein Melting Chair.

Aduatz‘ Lieblingsstück ist sein Melting Chair. Alle Fotos: Philipp Aduatz

1.      Mein Design/Meine Designphilosophie ist…

„Es gibt keine Lösung, weil es kein Problem gibt“ – Marcel Duchamps

2.      Inspiration(en) finde ich…

vor allem in der Bildhauerei und den Naturwissenschaften.

3.      Mein liebstes Stück ist …

mein „Melting Chair“.

4.      Das würde ich gerne mal kreieren… Ein Raumschiff.

5.      Mein Vorbild ist …/Diese Designerpersönlichkeit hat mich beeindruckt…

   Eher Bildhauer als Designer: Constantin Brancusi, Richard Serra oder

   Anthony Cragg

 

„Upcoming“ – Zu sehen bei folgenden Messen, Ausstellungen, Veranstaltungen etc.:

Beteiligung bei der Ausstellung „Austrian Design DETAILS“ in Mailand im April 2013, danach Clerkenwell Designweek London sowie Collective.1 New York im Mai sowie TENT Show London im September.

 

Kontaktdaten/Adresse
Philipp Aduatz
Wollzeile 30/17
1010 Wien
philippaduatz.com
Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: