wohndesigners

Große Design-Gala

Die Design-Welt traf sich zur Red Dot-Gala. Die Besten der Besten wurden geehrt, die globale Szene feierte die ausgezeichneten Spitzenleistungen, die nun  in einer Sonderausstellung aller Welt gezeigt werden.

 

Bei der Red Dot-Gala in Essen trifft sich die Designszene, die Besten der Besten werden mit Trophäen geehrt. Foto: Red Dot Design Award

Bei der Red Dot-Gala in Essen traf sich die Designszene, die Besten der Besten wurden mit Trophäen geehrt. Foto: Red Dot Design Award

Es ist das wohl spektakulärste Finale eines Designpreises: Die Gala des Red Dot Awards, bei der sich traditionell die internationalen Designkoryphäen und innovativen Hersteller ein großes Stelldichein geben. Am 7. Juli war es wieder soweit: Der rote Teppich vor dem Aalto-Theater wurde ausgerollt und die globale Szene reiste nach Essen, um die besten Produktdesigns des Jahres auf der Red Dot Gala zu feiern. Rund 1.200 Besucher ließen sich die große Preis- verleihung mit anschließender „Designers‘ Night“ nicht entgehen, bei der die 72 Preisträger des Red Dot: Best of the Best die heiß begehrten Trophäen entgegen nehmen durften.

 

Gipfeltreffen der Designprominenz

Bei der Designers‘ Night feiern Designer und Unternehmen die ausgezeichneten Spitzenleistungen. Foto: Red Dot Design Award

Bei der Designers‘ Night feierten Designer und Unternehmen die ausgezeichneten Spitzen- leistungen. Foto: Red Dot Design Award

Das Who is Who der internationalen Designszene gab sich dabei die Ehre. Die Moderation der Preisverleihung übernahm erneut Red Dot- Initiator und –CEO Professor Dr. Peter Zec persönlich und empfing auf der Bühne neben den innovativen Kreativen zudem Ehrengäste wie Stefan Eckstein, Präsident des Verbandes Deutscher Industrie Designer (VDID), und tangerine-Gründer Martin Darbyshire, die als Juroren des diesjährigen Wettbewerbs die Red Dot Trophy überreichten, sowie Mugendi K. M’Rithaa, Professor an der Cape Peninsula University of Technology und künftiger Präsident des Design-Weltverbandes Icsid, und Lenovos Chefdesigner Yao Yingjia. Ebenfalls auf der hochkarätigen Gästeliste standen Peter Schreyer Automobil-Legende Peter Schreyer, Chefdesigner und Vice President von Kia, unter dessen Leitung Ikonen wie der Audi TT, der New VW Beatle oder der Kia Soul entstanden, sowie Paul Flowers und Sean Carney, die Designchefs von Grohe und Philips, aber auch zahlreiche Mitglieder der hoch angesehen Red Dot-Jury.

 

Starker Auftritt

Diese hatte es heuer mit einer Rekord-Anzahl an Einreichungen für den Red Dot Award 2014 zu tun: Aus 4.815 Produkte wählte die Jury des international renommierten Designpreises jene herausragenden Automobile, Freizeitprodukte, Profi-Geräte und Unterhaltungselektronik, die mit dem Red Dot prämiert wurden. So unter- schiedlich wie die Unternehmen waren auch die eingereichten Design-Schmuckstücke, besonders erfolg- reich dabei heuer vor allem nordeuropäische Länder.

 

Prämierte Produkte im Fokus

Diese sind nun nach der festlichen Red Dot-Gala mit anschließender Designers‘ Night im Rahmen der Sonder- ausstellung „Design on Stage – Winners Red Dot Award: Product Design 2014″ von 7. Juli bis 3. August 2014 im Red Dot Design Museum zu sehen. Einen Vorgeschmack darauf bietet die kleine, feine Übersicht hier sowie die große Online-Ausstellung unter

 

www.red-dot.de

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: