wohndesigners

Komfortabler Zuwachs

Reduziert, repräsentativ und richtig „loungig“ ist der neue Sessel 2001 für Thonet von Christian Werner – und ein „place to be and stay“.

 

Der Sessel 2001 für Thonet von Christian Werner. © Thonet

Filigran, bequem, repräsentativ: Der Sessel 2001 für Thonet von Christian Werner. © Thonet

Für Möbel mit Stil und Style, die nicht nur zum Platz nehmen, sondern zum Sitzenbleiben einladen, ist Thonet bekannt. Mit dem Bugholzsofa 2002 für das renommierte Label kreierte Christian Werner ein solches Sitzschätzchen, das für Furore sorgte. Anknüpfend an diesen Erfolg, ließ der Designer erneut seine Kreativität spielen und hat die Kollektion nun um den passenden Sessel 2001 ergänzt.

„Das Wesen und Besondere am Bugholz, und daraus folgend an Thonet, ist die Fähigkeit, sich perfekt in  unterschiedliche Ambiente -und Einrichtungsstile einzufügen – egal ob im Wohn- oder Objektbereich“, so Christian Werner.

Der Stuhl ergänzt das Bugholzsofa 2002. © Thonet

Der Stuhl ergänzt das Bugholzsofa 2002. © Thonet

„Es lässt sich völlig unproblematisch mit unterschiedlichen Produkten und Stilen kombinieren. Für mich ist diese übergreifende Verwendbarkeit des Bugholzes eine seiner wesentlichen Eigenschaften“, beschreibt der Designer.

 

Leicht, lässig, elegant

Dies spiegelt sich in beiden Kreationen, dem Sofa wie auch dem Sessel, wider. Wohnlich, weich, großzügig, loungig, repräsentativ und wiedererkennbar sind dabei einige jener Prädikate, die den nagelneuen Stuhl charakterisieren. Wie beim Sofa werden auch beim Sessel 2001 ein bodennahes Sitzpolster und ein weiches Rückenkissen von einem umlaufenden Bugholzbügel gerahmt und interpretieren den Klassiker von Thonet auf eine zeitgemäße Art und Weise.

Ein bodennahes Sitzpolster und ein weiches Rückenkissen werden von einem filigranen Bugholzbügel gerahmt. © Thonet

Ein bodennahes Sitzpolster und ein weiches Rückenkissen werden von einem filigranen Bugholzbügel gerahmt. © Thonet

Der filigrane Holzbügel verleiht beiden Sitzmöbeln eine besonders leichte Anmutung. Machen sie auch freistehend beste Figur, ist das massiv gebogene Holz des Sofas und des Sessels wahlweise in gebeizter oder lackierter Buche oder in Esche geölt, lackiert oder gebeizt erhältlich.

 

Für hier und dort

Dazu gesellt sich beim Sofa ein raffiniertes Plus: Es lädt kurzerhand zum individuellen „mix & match“, indem sich die losen Rücken- und Seitenkissen ganz nach Belieben kombinieren lassen. Dank seiner reduzierten Form und seines hohen Sitzkomforts eignet es sich aber freilich nicht nur für den privaten Bereich, sondern bildet auch in modernen Bürolandschaften einen geselligen Treffpunkt.

 

www.thonet.de

 

Der Sessel 2001 für Thonet von Christian Werner in der Bildershow:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Kommentare
1 Antwort zu “Komfortabler Zuwachs”
Trackbacks
Was sagen Andere dazu?
  1. […] – Komfortabler Zuwachs […]



Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: