wohndesigners

Spannender Talk im MAK

Thonet lädt zu einer Podiumsdiskussion ins MAK. Hochkarätige Designer talken über Vorbilder, Helden und Haltungen im Design – und Michael Thonet.

 

Bei der Podiumsdiskussion im MAK widmen sich Stefan Diez, Steffen Kehrle sowie breadedEscalope Vorbildern, Michael Thonet, Helden und Haltungen im Design. Alle Fotos: Ausstellungsansicht, 2014 – VORBILDER. 150 Jahre MAK: Vom Kunstgewerbe zum Design. MAK-Ausstellungshalle. © MAK/Mika K. Wisskirchen

Bei der Podiumsdiskussion im MAK widmen sich Stefan Diez, Steffen Kehrle sowie breadedEscalope Vorbildern, Michael Thonet, Helden und Haltungen im Design. Foto: Ausstellungsansicht, 2014 – VORBILDER. 150 Jahre MAK: Vom Kunstgewerbe zum Design. MAK-Aus- stellungshalle. © MAK/Mika K. Wisskirchen

„Let’s talk“ heißt es am Samstag im Museum für angewandte Kunst in Wien, das im Rahmen der aktuellen Ausstellung „VORBILDER. 150 Jahre MAK: Vom Kunstgewerbe zum Design“ zu einerinspirierenden Begegnung mit Protagonisten aus der traditionsreichen Geschichte des Museums und seinen Sammlungsobjekten sowie mit zeitge- nössischen Design-Vordenkern und ihren „Vorbildsammlungen“ des 21. Jahrhunderts lädt. Doch wer oder was sind sogenannte Vorbilder heute? Genau dieser Frage widmen sich Stefan Diez, Steffen Kehrle sowie breadedEscalope bei einer Podiumsdiskussion am Samstag, 27. September 2014 im MAK.

 

Möbel-Koryphäe

Die bekannten Designer setzten sich dafür im Vorfeld intensiv mit Michael Thonet auseinander, beleuchten bei dem Gespräch insbesondere dessen Rolle und begeben sich damit gewissermaßen ein Stück weit auf Spurensuche nach den Design-Fußabdrücken des Erfinders des legendären Wiener Kaffeehausstuhls Nr. 14 – aktuell als 214 wie eh und je für Furore sorgend -, der nicht nur seine Zeit geprägt hat, sondern dessen Kreationen bis heute in jeder Hinsicht wirken und begeistern.

 

Das Gespräch findet im Kontext der MAK-Ausstellung „VORBILDER. 150 Jahre MAK: Vom Kunstgewerbe zum Design“ statt. Foto: Foto: Ausstellungsansicht, 2014 - VORBILDER. 150 Jahre MAK: Vom Kunstgewerbe zum Design. MAK-Ausstellungshalle. © MAK/Katrin Wißkirchen© MAK/Mika K. Wisskirchen

Das Gespräch findet im Kontext der Ausstellung „VORBILDER. 150 Jahre MAK: Vom Kunstgewerbe zum Design“ statt. Foto: Ausstellungsansicht, 2014 – VORBILDER. 150 Jahre MAK: Vom Kunstgewerbe zum Design. MAK-Aus- stellungshalle. © MAK/Mika K. Wisskirchen

Einladung zum Top-Event

Es wartet also ein spannender, in Kooperation mit THONET und Nespresso stattfindende Talk, bei dem sich die Diskutanten dem Thema der aktuellen MAK-Ausstellung aus einer ganz besonderen Perspektive widmen, ein Gespräch über Helden und Haltungen im Design, moderiert von Amelie Klein, Kuratorin des Vitra Design Museum in Weil am Rhein, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. Auf und über die Bühne geht die Podiumsdiskussion am Samstag, den 27. September, in der Ausstellungshalle des MAK am Stubenring 5 in 1010 Wien.

 

www.thonet.de

www.mak.at

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: