wohndesigners

„black edition“ der Vitra-Klassiker

Vitra lässt zwei Eames-Möbelklassiker in schickem Schwarz erstrahlen: Den Lounge Chair & Ottoman sowie den Eames Stool, Modell D, den es noch bis Jänner 2014 als limited edition gibt.

 

Den legendären Lounge Chair lässt Vitra nun in Schwarz erstrahlen. Foto: Vitra

Den legendären Lounge Chair lässt Vitra nun in Schwarz erstrahlen. Foto: Vitra

Black is beautiful – dies hat sich wohl auch Vitra gedacht und zwei echte Klassiker als „black edition“ aufgelegt. Beide stammen aus der Feder des Designer-Ehepaars Charles und Ray Eames, das Entwürfe immer wieder überdacht und dabei eine Vielzahl von formalen und funktionalen Varianten geschaffen hat. Vor diesem Hintergrund hat sich nun auch das renommierte Schweizer Designmöbelunternehmen an die Arbeit gemacht und zusammen mit dem Eames Office einige der Möbel überarbeitet, die längst als Kult- und Ikonenstatus erreicht haben, und lässt sie in schickem Schwarz neu und modern erstrahlen.

 

 

Lounge Chair goes black

So wie den Lounge Chair, einer der wohl bekanntesten Entwürfe von Charles und Ray Eames. Designt 1956, ist der Sessel mit seinem hohen Komfort, der Qualität in Material und Ausführung sowie seiner ikonischen Form zu einem echten Klassiker der modernen Möbelgeschichte avanciert und neuerdings in einer stylisch-schwarzen Version erhältlich. Die Kombination aus Schalen in schwarzer Esche, schwarzem Leder und abgestimmten Details wie Aluminium-Teilen – natürlich ebenfalls in schwarz – verleihen dem Stück einen edlen, erhabenen Ausdruck und wie alle Lounge Chairs gibt es auch die dunkle Version in zwei Größen.

 

Neues Modell als limited edition

Die Eames Stools-Familie wächst: Das neue Modell D in schwarz gibt es als limited edition noch bis Jänner 2014. Foto: Vitra

Die Eames Stools-Familie verstärkt das neue Modell D, in schwarz als limited edition bis Jänner 2014 erhältlich. Foto: Vitra

Ebenfalls ein Klassiker sind die Eames Stools. 1960 entworfen, ursprüng- lich für einen Auftrag, die Lobbies im im Rockefeller Center in New York einzurichten, gibt es die massiven, gedrechselten Hocker in ver- schiedenen Varianten, die sich im Mittelteil durch ihre Profile unter- scheiden. Neu hinzugesellt hat sich nun das Modell D aus schwarz lackiertem Eschenholz, das sich nicht nur als Hocker, sondern auch ideal als standfester Beistelltisch eignet. Als limitierte Edition gibt es das stylische Möbelschmuckstück bis Ende Jänner 2014, passend  zur neuen schwarzen Version des Lounge Chair.

 

Unikate

Einen Einblick in die Entstehung des Lounge Chairs bietet übrigens das Lounge Chair Atelier. Hier wird nicht nur die Geschichte und das „making of“ der seit über 50 Jahren von Vitra gefertigten Ikone des modernen Möbeldesigns gezeigt, vielmehr kann das ganz persönliche Lieblingsstück kreiert und die handwerkliche Vollendung miterlebt werden. In der offenen Werkstatt stehen verschiedene Leder, Holzschalen und Maserungen für den persönlichen Lounge Chair zur Auswahl, danach kann die Fertigung des Unikats mit verfolgt werden.

 

www.vitra.com

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: