wohndesigners

WIEN PRODUCTS goes ICFF

„New York calling“ heißt es dieser Tage für die Designwelt. Gleich acht WIEN PRODUCTS Mitglieder zeigen bei der renommierten ICFF auf.

 

Bei der ICFF in New York zeigen acht WIEN PRODUCTS Mitglieder auf – u.a. LICHTERLOH mit der zweiten Armbanduhredition von Fredi Brodmann. © LICHTERLOH

Bei der ICFF zeigen acht WIEN PRODUCTS Mitglieder auf – u.a. LICHTERLOH mit der zweiten Armbanduhredition von Fredi Brodmann. © LICHTERLOH

Von Wien in die ganze Welt führt der Weg von WIEN PRODUCTS. Nach New York zieht es aktuell zahlreiche Mitglieder der 1995 von der Wirtschaftskammer gegründeten Exportinitiative, die Wiener Betriebe und Kulturinstitutionen bei der Etablierung ihrer Erzeugnisse auf den internationalen Märkten unterstützt.
Denn dort öffnet in Kürze die ICFF ihre Türen. Längst ein fixer Top-Termin für die gesamte Designbranche, geht die renommierte und größte Messe für modernes Wohndesign in Nordamerika von 14. bis 17. Mai im Javits Center in Manhattan in Action und die Wiener Betriebe sind dabei wie immer bestens vertreten. Denn acht heimische Manufakturen sind es heuer, die mit neuen Designs und klassischen Wiener Produkten die Reise über den Atlantik antreten, um in der Weltmetropole neue Geschäftskontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen.

 

Den außergewöhnlichen Flügel „Bohemian Rhapsody“ stellt die BÖSENDORFER Klavierfabrik vor. © BÖSENDORFER

Die BÖSENDORFER Klavierfabrik stellt „Bohemian Rhapsody“ vor. © BÖSENDORFER

Im internationalen Rampenlicht

Die ICFF ist wortwörtlich der „place to be“.
Zeichnen höchste Qualitätskriterien und Fertigungsstandards die Labels und deren Produkte aus, spiegeln sie das einzigartige Flair der Stadt Wien wider und sorgt jene Einzigartigkeit, kombiniert mit hoher handwerklicher Qualität, rund um den Globus für Begeisterung, ist die ICFF die optimale Präsentations-Location.

LOBMEYR feiert das Jubiläum des MET Chandelier und präsentiert zudem Trinkglasserien. © LOBMEYR

LOBMEYR feiert das Jubiläum des MET Chandelier und präsentiert zudem Trinkglasserien. © LOBMEYR

Begleitet von der New York Design Week ziehen Messe und Megacity in diesen Tagen designinteressierte Menschen aus aller Welt an und die Wiener Labels inmitten des internationalen Designreigens kräftig auf. Das Fachpublikum darf sich auf eine Menge spannender Objekte freuen.

 

Spots on

So präsentiert LICHTERLOH die zweite Armbanduhredition von Fredi Brodmann, die im Rahmen ihres Normalzeitprojekts entwickelt wurde, ebenso wie das Sideboard MSP1 von Philipp Markus Pernhaupt, der geölte massive Eiche mit Beton, Eisenblech und Leder stimmig kombinierte.

WITTMANN zeigt „Palais“. © WITTMANN Möbelwerkstätten

Formschöne Möbel sind die Spezialität von WITTMANN Möbelwerkstätten. Das renommierte Unternehmen ist ebenfalls bei der ICFF dabei und hat mehrere erlebenswerte Stücke im Gepäck. Das Top-Label zeigt in New York unter anderem die bereits vielfach bejubelten Sessel- und Sofaserien Palais und Odeon von Marco Dessí und damit geradlinige und moderne Einrichtung „made in Austria“, die sowohl im privaten Bereich als auch bei öffentlichen Projekte beste Figur machen.

 

KALMAR Werkstätten zeigt mit der Billy Ilse Crawford Edition auf – und u.a. die neue Stehleuchte Billy BL Ilse Crawford Edition. © Kalmar Werkstätten

KALMAR Werkstätten präsentiert die Billy Ilse Crawford Edition. © Kalmar Werkstätten

Für Genuss – und zwar für die Ohren und das vom Feinsten – sorgt die BÖSENDORFER Klavierfabrik und stellt bei der ICFF nun den speziell gefertigten Flügel „Bohemian Rhapsody“ vor. Das gediegene Stück entstand im Auftrag von Richard Kessler, einem passionierten Kunstsammler und dem Eigentümer der Grand Bohemian Hotels, wo der elegante Flügel mit dem klingenden Namen auch seinen Platz finden wird.

 

Echte High-Lights

Mit KALMAR Werkstätten ist zudem ein Betrieb in New York mit dabei, der seine eigenen Traditionen aufgreift und neu interpretiert.
Sorgen die Lampen und individuell gefertigten Leuchtenobjekte weltweit für Furore, präsentiert das Label bei der diesjährigen ICFF die Billy Ilse Crawford Edition, die mit ihrer raffinierten Materialkombination warme Akzente setzt.

Leuchtende Schmuckstücke hat WOKA Lamps am Start, u.a. eine Tischleuchte nach den Entwürfen von Josef Hoffmann. © WOKA

WOKA Lamps glänzt u.a. mit einer Tischleuchte nach den Entwürfen von Josef Hoffmann. © WOKA

Tradition und Moderne verbindet auch WOKA Lamps gekonnt und ist ebenso bei der„High End Luxury Furniture Fair“ in New York präsent. Weltweit gefragt, wenn es um Originalentwürfe von Adolf Loos Josef Hoffmann oder Dagobert Peche geht, zeigt das Label mit wieder aufgelegten Entwürfen von Hoffmann und Peche auf, die ein helles Licht werfen werden und an die erfolgreichen Jahre der Wiener Werkstätte anknüpfen.

 

Raffinierte Schmuckstücke

LOBMEYR feiert seinerseits im Jahr 2016 fünfzig Jahre MET Chandelier und dafür ist ein eigenes Side-Event im Metropolitan Opera House geplant. Neben Luster-Entwürfen werden vor allem Trinkglasserien gezeigt, die sich seit Langem großer Beliebtheit vor allem an der Ostküste erfreuen.

Die Wiener Silber Manufactur hat vom New Yorker Ted Muehling kreierte Schüsseln im Gepäck. © Tom Fanning

Die Wiener Silber Manufactur hat u.a. vom New Yorker Ted Muehling kreierte Schüsseln im Gepäck. © Tom Fanning

Wien und New York bringt die Wiener Silber Manufactur wortwörtlich zusammen. Denn das renommierte Unternehmen hat einen echten New Yorker für ein spannendes Projekt gewonnen: Ted Muehling kreierte Schalen, Vasen und Kerzenhalter, deren organische Formen direkt aus der Natur kommen zu scheinen, und die, wie immer perfekt in Sterlingsilber umgesetzt, für Glanzpunkte sorgen.

 

Hotspot

Ein Highlight sind aber nicht nur die Produkte der acht WIEN PRODUCTS Mitglieder, sondern auch der Österreich Stand an sich, der in Kooperation mit der Aussenwirtschaft Austria und WIEN PRODUCTS bespielt wird. Mehrere Tage lang präsentierten sich die Labels inmitten des Messevents, bei dem Kenner und Kunden auf der Suche nach neuen Trends und Interior Design mit hoher Qualität durch die Halle strömen und Highlights „made in Austria“ entdecken. Die ICFF startet in Kürze – Wiener Kreativität „inside“.

 

www.wienproducts.at

 

WIEN PRODUCTS goes ICFF – die Produkthighlights in der Bildershow:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Kommentare
1 Antwort zu “WIEN PRODUCTS goes ICFF”
Trackbacks
Was sagen Andere dazu?


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: