wohndesigners

World Architecture Festival 2017

Das World Architecture Festival (WAF) feierte vom 15.-17. November 2017 in der Arena Berlin sein zehnjähriges Jubiläum. Den krönenden Abschluss bildete die Verleihung des „World Building of the Year“ Awards, mit dem das „Erdbeben Prototyp-Haus“ in Guangming ausgezeichnet wurde. Michael Rauterkus, CEO der GROHE AG, überreichte den Preis als stolzer Gründungspartner und Hauptsponsor des WAF an den Gewinner.

 

Michael Rauterkus, CEO der GROHE AG, überreichte den „World Building of the Year“ Award an die Chinesische Universität Hongkong © GROHE

Das Konzept des „Erdbeben Prototyp-Haus“ in Guangming wurde von der Chinesischen Universität Hongkong vor dem Hintergrund des Erdbebens von Ludian entworfen. Im Jahre 2014 hatte es den Großteil des Dorfes Guangming zerstört. Die Idee des „Erdbeben Prototyp-Hauses“ vereint traditionelle Weisheit mit neustem Know-how der Gebäudetechnologie und bietet den Dorfbewohnern eine sichere, wirtschaftliche und nachhaltige Wiederaufbaumethode. Sie lässt sich überall auf der Welt anwenden, wo die Bevölkerung von seismischen Problemen und niedrigem Wohlstand betroffen ist.

 

Sonderpreis: „Contribution to Architecture“

Zudem hatte GROHE die Ehre, einen Sonderpreis zu verleihen: Stararchitekt Lord Norman Foster erhielt den „Contribution to Architecture“ Award für den herausragenden Beitrag, den er für Architektur und Design leistet. Überreicht wurde ihm der Preis von Michael Rauterkus nach der Laudatio des WAF Programmdirektors, Paul Finch. In nahezu jeder Metropole auf der ganzen Welt steht ein Bauwerk, dessen Konzept aus dem Architektenbüro „Foster + Partners“ stammt. Der inzwischen 82-Jährige und von Queen Elizabeth II in den Adelsstand berufene Architekt und Designer arbeitet noch heute aktiv.

 

Weitere Auszeichnungen

An dem GROHE Booth kamen kreative Architekten, führende Entwickler und starke GROHE Partner zusammen, um zu netzwerken © GROHE

Zusätzlich sponserte GROHE drei weitere Auszeichnungen des Festivals. In der Kategorie „Hotel und Freizeit“ ging der diesjährige Award an Cong Sinh Architects für die Hotelanlage Vegetable Trellis in Ho Chi Minh City, Vietnam.
Den Preis in der Kategorie „Mehrfamilienhäuser“ erhielt dieses Jahr Marc Koehler Architects für den Gebäudekomplex Superlofts Houthaven in Amsterdam, Niederlande.
EEA Emre Arolat Architecture wurde in der Kategorie „Einfamilienhäuser“ mit dem WAF-Award 2017 für die Wohnanlage Göksu Residences in Istanbul, Türkei, prämiert.

 

 

www.grohe.at

 


WOHNDESIGNERS-Klicktipps:


 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: