wohndesigners

Lichtdesign zum Abheben

Mit einer modernen Lichtlösung lässt die Zumtobel Group den Flughafens Oslo erstrahlen. 21.200 LED-Leuchten sind dort nun im Einsatz.

 

Die Zumtobel Group sorgt am Flughafen Oslo für optimale Beleuchtung. © Zumtobel Group

Im hohen Norden setzt die Zumtobel Group leuchtende Akzente. Das Terminal 2 des Flughafens Oslo stattete der internationale Lichtkonzern mit einer modernen Lichtlösung aus. Insgesamt 21.200 LED-Leuchten der Marken Zumtobel und Thorn, unterstützt durch Tridonic-Technologie, sowie ein intelligentes Lichtsteuerungs- und Notlichtsystem von Zumtobel Group Services (ZGS) wurden auf Norwegens wichtigsten Flughafen installiert und bieten den jährlich 25 Millionen Passagieren und 13.000 Angestellten ein Beleuchtungskonzept der Superlative.
„Wir sind sehr stolz darauf, einen der renommiertesten und modernsten Flughäfen Europas mit unseren fortschrittlichen Lichtlösungen zu unterstützen. Mit dem breiten Produktportfolio unserer Marken konnten wir die Anforderungen des Flughafens Oslo optimal abdecken und für ein Projekt von dieser Größe und Komplexität eine passende Lösung bieten“, so Philip Widner, VP Sales Region Northern Europe, Zumtobel Group über die Zusammenarbeit bei diesem Projekt mit einem Gesamtauftragsvolumen von über fünf Millionen Euro, zu dem sich nun auch der Auftrag an ZGS für die Nachrüstung eines weiteren Flughafenbereichs mit Systemen für die Notfallbeleuchtung dazu gesellt.

 

Mit ihren imposanten, weithin sichtbaren Leuchten ist die Lichtlösung Teil der Architektur des neuen Terminals von Norwegens wichtigstem Flughafen. © Zumtobel Group

 

Spezielle Sonderlösung

Dies unterstreicht, wie gelungen die Lösung umgesetzt wurde. Für Avinor, Betreiber des Flughafens Oslo, war es dabei besonders wichtig, dass die Leuchten des neuen Terminals optisch weitgehend mit der Beleuchtung in den bestehenden Teilen des Flughafens übereinstimmen – und die Zumtobel Group war der einzige Anbieter, der diese Anforderung mit speziell für den Flughafen entworfenen LED-Sonderleuchten erfüllen konnte.

 

„Wir sind sehr stolz darauf, einen der renommiertesten und modernsten Flughäfen Europas mit unseren fortschrittlichen Lichtlösungen zu unterstützen.“ – Philip Widner

 

So lieferte der Lichtkonzern eine Kombination aus Standardprodukten und Leuchten, die passgenau auf die individuellen Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind. Harmonisch fügt sich die neue Lichtlösung in die Architektur des Neubaus und in das Ambiente des alten Gebäudeteils ein. Nicht nur optisch eine Punktladung, vielmehr profitiert der Flughafen Oslo auch von der hohe Energieeffizienz der LED-Leuchten, die zudem im Vergleich zu anderen Lichttechnologien extrem langlebig sind.

 

Clever: Die intelligente Lichtssteuerung sammelt Informationen über die Außenbeleuchtungskonditionen und passt die Lichtintensität und Lichtfarbe dementsprechend an. Die Shops sind mit individuellen LITECOM Steuerungseinheiten ausgestattet. © Zumtobel Group

 

Clevere Lichtsteuerung

Die Lichtsteuerung erfolgt mit Hilfe des Skyscanners von ZGS: Ein Tageslichtmesskopf misst kontinuierlich das einfallende Sonnenlicht und regelt die Beleuchtung so, dass – basierend auf den gewonnenen Daten und erzeugt durch LITENET – in jedem Raum nur so viel Kunstlicht wie notwendig beigesteuert wird, um eine optimale Kombination aus Kunst- und Tageslicht zu realisieren. Hierbei wird auch die Lichtfarbe des Tageslichts berücksichtigt und auf die künstliche Beleuchtung im Terminal übertragen.

 

„Wir sind sehr stolz darauf, einen der renommiertesten und modernsten Flughäfen Europas mit unseren fortschrittlichen Lichtlösungen zu unterstützen.“ – Philip Widner

 

Spart dies bis zu 82 Prozent Energie und schafft eine einzigartige Besuchererfahrung, ist die Beleuchtung im Einkaufsbereich dahingegen unabhängig von der Lichtsteuerung des Terminals. Jeder Shop hat eine eigene LITECOM Steuerung, sodass die Betreiber die Beleuchtung an ihre Bedürfnisse anpassen können.

 

In diesem Projekt wurde deutlich, was unsere Kunden heute wirklich wünschen: Gesamtlösungen, die von den Leuchten über die Steuerung bis zur Instandhaltung alles beinhalten.“ – Thomas Knoop

 

Für alle Fälle

Auch beim Notlichtsystem wurden alle Register gezogen und auf Zumtobel-Kompetenz gesetzt. Das Notlichtsystem am Flughafen Oslo ist dabei die größte eBox Installation weltweit. 32 ZGS eBox Notlicht-Versorgungs-Geräte, verbunden über ein Browser-basierendes Programm und unkompliziert von jedem Computer aus verwaltbar, steuern insgesamt 5.000 Zumtobel ONLITE Sicherheitszeichenleuchten und stellen deren Stromversorgung sicher. Dank Wartungsvertrag zwischen Flughafenbetreiber Avinor und ZGS ist gewährleistet, dass das System zu jedem Zeitpunkt zuverlässig funktioniert.

 

Sicher: Das Notlichtsystem stammt ebenfalls von Zumtobel Group Services. © Zumtobel Group

 

„In diesem Projekt wurde deutlich, was unsere Kunden heute wirklich wünschen: Gesamtlösungen, die von den Leuchten über die Steuerung bis zur Instandhaltung alles beinhalten. Der zusätzliche Auftrag die Notlichtbeleuchtung im Terminal 1 zu modernisieren, bestätigt den Erfolg unseres Geschäftsmodells“, so Thomas Knoop, Executive Vice President von ZGS.

 

www.zumtobelgroup.com

www.zgservices.com

 


WOHNDESIGNERS Klick-Tipps:


 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: