wohndesigners

„Alles Design“ beim Designmonat Graz

Bereits zum fünften Mal geht der Designmonat Graz 2013 in Szene und bringt ein buntes Potpourri nationaler und internationaler Designgrößen in die UNESCO City of Design. Ein vielfältiges Programm wartet in der steirischen Landeshauptstadt, die einmal mehr zu einer pulsierenden, kraftvollen Bühne für Design aus allen Disziplinen wird.

 

Mit dem Designmonat Graz wird die UNESCO City of Design zur Bühne für Design und Kreative aus dem Aus- und Inland wie mostlikely. Foto: Maik Perfahl

Mit dem Designmonat Graz wird die UNESCO City of Design zur Bühne für Design und Kreative aus dem Aus- und Inland. Kreatives Beispiel: mostlikely. Foto: Maik Perfahl

Es ist wieder soweit: Zum nunmehr fünften Mal ruft Graz im Mai den Ausnahmezustand aus. Denn der Designmonat 2013 mit seinem dichten Programm aus Events, Ausstellungen, Vorträgen, Workshops und Festivals vereint vom 3. Mai bis zu 2. Juni Designschaffende unterschiedlichster Bereiche unter einem Schirm und übergibt ihnen die UNESCO City of Design als Bühne. Den gesamten Designmonat über zeigen Projekt- partner wie die FH Joanneum, Netzwerkorganisationen, Unternehmen, Shops, Galerien und viele andere, was Design und Kreativwirtschaft leisten – vom Produktdesign bis zum Sustainable Design, von Grafik über Schmuck zu Kulinarik, von Musik bis Mode ist wieder die ganze Bandbreite mit dabei. Erneut geht auch das Mode- und Designfestival assembly in Szene, das zahlreiche Designpositionen aus dem In- und Ausland nach Graz holt, aber auch Österreichs größtes Festival für elektronische Musik, das springfestival, steht wieder auf dem Programm. Dazu setzt das Event auf hochkarätige internationale Gäste sowie die Vernetzung mit der heimischen Szene.

 

Volle Design-Action

Unter anderem warten zahlreiche Ausstellungen wie „Werkzeuge für die Designrevolution“, die auch eine Kreation von breadedEscalope umfasst. Foto: breadedEscalope

Unter anderem warten zahlreiche Ausstellungen wie „Werkzeuge für die Designrevolution“, die auch eine Kreation von breadedEscalope umfasst.
Foto: breadedEscalope

30 Tage Designpower stehen damit auf dem Programm, die auf ganz vielfältige Art und Weise in Erscheinung tritt. So warten zahlreiche Ausstellungen – unter anderem „Graz meets Nagoya“. Denn mit der japanischen Stadt steht erneut eine UNESCO City of Design als Kooperationspartner zur Verfügung. Drei weitere Highlights seien aus dem umfassenden Programm noch herausgegriffen: Die Ausstellungen „Werkzeuge für die Design-Revolution“ sowie „SELECTED: INTERIOR – it´s just Design“, eine Auseinandersetzung mit dem Thema Interior Design und dessen Geschichte, sowie der „European Design Business Dialogue“, eine in Kooperation mit designaustria veranstaltete Designkonferenz für Unternehmen und Industrie, der in diesem Jahr ebenfalls in Graz stattfinden wird. Neben „großen“ Event warten beim Designmonat zudem viele kleinere Veranstaltungen. Damit zeigt der Designmonat Graz nicht nur anhand von konkreten, erlebbaren Beispielen, wie Design den Menschen in den Mittelpunkt rückt, auf Nachhaltigkeit achtet und globale Prozesse berücksichtigt, sondern regt die Öffentlichkeit zum Nachdenken und Diskutieren an – und schafft damit die Basis für mehr Bewusstsein.

 

www.designmonat.at

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: