wohndesigners

Louise Campbell inszeniert „Das Haus“

Mit Louise Campbell inszeniert eine junge dänische Licht- und Möbeldesignerin als Guest of Honour „Das Haus – Interiors on Stage“ bei der kommenden imm cologne 2014. Sie wolle „eine ganz besondere, weltoffene, sanfte Stimme“ erschaffen, deutet die junge Kreative an.

 

Die dänische Licht- und Möbeldesignerin Louise Campbell inszeniert „Das Haus – Interiors on Stage“ bei der imm cologne 2014. Foto: Koelnmesse/Louise Campbell

Die Licht- und Möbel- designerin Louise Campbell inszeniert „Das Haus“ bei der imm cologne 2014. Foto: Koelnmesse/Louise Campbell

Begehbare Inszenierung, realisierter Wohntraum, Designerportrait und Vision, Architektur und Interior Design – „Das Haus – Interiors on Stage“ ist alles in einem und zum Hotspot auf der imm cologne avanciert. Bei der kommenden Ausgabe der Kölner Möbelmesse wird es einmal mehr an prominenter Stelle aufgebaut – dieses Mal nach den Plänen der dänischen Möbel- und Leuchtendesignerin Louise Campbell.

„Freie Hand zu haben, um die realitätsnahe Geschichte von einem idealen Heim zu erzählen, ist natürlich eine wirklich wundervolle Herausforderung“, freut sich die junge, aufstrebende Designerin. „Aber auch eine schwierige“, ergänzt sie, „weil man sich bei dieser für einen Designer wohl einmaligen Gelegenheit auf eine Richtung festlegen muss, wo mich doch mein Arbeit gelehrt hat, dass es so viele ideale Heime auf der Welt gibt wie Menschen.“

 

Klare Formen, emotionale Ästhetik, narrativer Charakter

Die Lichtdesignspezialistin ist für einzigartige Kreationen wie LP Shutters für Louis Poulsen Lighting bekannt. Foto: Koelnmesse/Louise Campbell

Die Lichtdesignspezialistin ist für einzigartige Kreationen wie LP Shutters für Louis Poulsen Lighting bekannt. Foto: Koelnmesse/Louise Campbell

Als Tochter eines dänisch-englischen Paaren ist sie selbst durch zwei Kulturen geprägt und gehört zu den führenden Protagonisten einer neuen Avantgarde-Generation von Designern, die die große Tradition der skandinavischen Moderne ihrer Heimat mit Respekt, aber auch mit einem neuen Selbstbewusstsein weiterentwickeln. Im Spannungsfeld zwischen traditionellem Minimalismus und einem eher verspielten Ansatz mit viel Mut zum Experiment in Formgebung und Materialeinsatz kreiert sie Möbel und Leuchten mit klaren Formen und emotionaler Ästhetik. Neben dem Licht- und Möbel- arbeitet Campbell auch zunehmend im Produkt und Interior Design und schwang bereits für zahlreiche renommierte Kunden wie Louis Poulsen, Zanotta, HAY, Royal Copenhagen, Holmegaard, Stelton, Muuto, Interstop und das Dänische Ministerium für Kultur die Design-Feder. Doch ganz egal, was sie gestaltet: Ihre Möbel und Objekte erzählen stets auch immer eine Geschichte. Es ist also zu erwarten, dass auch Architektur und Interior Design von „Das Haus“ einen stark narrativen Charakter haben werden.

 

Wohntraum nach Louise Campbell

Der „Prince Chair”, designt von Louise Campbell, produziert von HAY. Foto: Koelnmesse/Louise Campbell.

Klare Formen und eine emotionale Ästhetik charakterisieren ihre Möbel wie den „Prince Chair“ für Hay. Foto: Koelnmesse/Louise Campbell

„Ich will versuchen, eine ganz besondere, weltoffene, sanfte Stimme zu erschaffen“, so die fast schon mysteriöse Ankündigung der Lichtdesign-Spezialistin, die sowohl einen Abschluss am London College of Furniture wie auch Industriedesign an der Kunsthochschule Dänemark in der Tasche hat und seit 1995 mit ihrem eigenen Studio erfolgreich ist. „Etwas, das jedes ideale Heim besitzt. Das den konstanten, sanften Dialog zwischen dem hilfreichen Haus und seinen habgierigen Bewohnern erst möglich macht.“ Man darf also gespannt sein, welche Geschichte Louise Campbell erzählen wird.

 

Designerportrait & Vision

Denn „Das Haus“ ist wie immer beides, Designerportrait und visionärer Entwurf, der aber nicht nur zukunftsorientiert, sondern auch praktikabel, vor allem aber authentisch sein soll. Thematisiert werden dabei gegenwärtige Einrichtungstrends wie auch Publikumssehnsüchte und der gesellschaftliche Wandel. Der Vorhang für die Inszenierung, den auf einem rund 180 m2 Podest inmitten von „Pure Village“ in Halle 2.2. realisierten Wohntraum à la Louise Campbell hebt sich mit der imm cologne 2014, die im Doppel mit LivingInteriors von 13. bis 19. Jänner in Köln in Szene geht.

 

www.imm-cologne.de

www.louisecampell.com

 

Impressionen der Designerin Louise Campell und ihrer Kreationen

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: