wohndesigners

Graz calling!

Der Designmonat Graz startet. Unter dem Motto „Design entdecken“ wird die Stadt einen Monat lang zu Bühne und Hotspot modernen Designs.

 

Mit dem Designmonat Graz dreht sich in der „UNESCO City of Design“ ein Monat lang alles um Design. Foto: Designmonat Graz/CIS

Mit dem Designmonat Graz dreht sich in der „UNESCO City of Design“ ein Monat lang alles um Design. Foto: Designmonat Graz/CIS

Es ist wieder soweit: Nach Köln und Mailand zieht nun Graz die internationale Designszene an und in ihren Bann. Bereits zum sechsten Mal lädt Creative Industries Styria mit dem Designmonat Graz Kreative und Designbegeisterte aus ganz Europa in die steirische Landeshauptstadt, die sich unter dem Motto „Design entdecken“ von 1. Mai bis 1. Juni in eine Ausstellungsfläche für Design aller Art verwandelt. Einen Monat lang steht die gesamte Stadt, seit nunmehr drei Jahres UNESCO City of Design, Kopf – und ganz und gar im Zeichen des Designs.

 

32 Tage Design, Design und nochmal Design

Los geht‘s mit einem großen Eröffnungsevent am 30. April, dann rücken 32 Tage lang Designschaffende unterschiedlichster Sparten das Potenzial kreativer Arbeit ins Rampenlicht. Als Leistungsschau innovativen Designs bieten zahlreiche Veranstaltungen vielfältige Möglichkeiten, Design und dessen Wert für Wirtschaft und Gesellschaft zu entdecken. Die Bandbreite reicht von Initiativen einzelner Designerinnen und Designer bis hin zu den großen lokalen Design-Ausbildungsstätten und Institutionen. Neben individuellen Label-, Produkt- und Projektpräsentationen einzelner Kreativer oder Unternehmen werden zudem Innovationen an der Schnittstelle zwischen Kreativwirtschaft und klassischer Wirtschaft präsentiert, in Lectures und Symposien aktuelle Trends und Phänomene hinterfragt, Kühnes und Klassisches ebenso wie Kurioses in Ausstellungen zu renommierten Design-Awards gezeigt sowie in Workshops und diversen Designmonat-Dates zum Selberdenken- und machen angeregt.

Partnerstadt ist heuer Saint-Étienne. Gezeigt wird die Ausstellung „Saint-Étienne Design meets Graz“. Foto: © Saint-Étienne

Partnerstadt ist heuer Saint-Étienne. Gezeigt wird die Ausstellung „Saint-Étienne Design meets Graz“. Foto: © Saint-Étienne

Mit Impuls-Events und hochkarätig besetzten Konferenzen werden zudem Vorstellungen von Design der Zukunft und ein Blick in die Möglichkeitswelten zukunftsorientierten Designs in einer zunehmend aus der Kreativwirtschaft befeuerten urbanen Entwicklung gegeben.

 

„savoir design“

Neben der heimischen Designszene lockt der Designmonat Graz als internationales Designfestival Kreative von nah und fern an. Partner- stadt ist heuer Saint-Étienne und die französische Design-Metropole mit der Ausstellung „Saint-Étienne Design meets Graz“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der beiden UNESCO Cities of Design und gestaltet von Studierenden der FH JOANNEUM Graz, Studiengang Ausstellungdesign, zu Gast in Graz.

 

Heimische und internationale Top-Designer

Die Schau „SELECTED: it’s just design!“ zeigt aktuelle internationale Trends im Interior Design. Auch Heimische Designer wie Katharina Eisenköck von Ekdesign, sind mit dabei. Foto: „nomadic-light“ von EKDESIGN. Foto: © EKDESIGN

Die Schau „SELECTED: it’s just design!“ zeigt aktuelle internationale Trends im Interior Design. Auch heimische Designer wie Katharina Eisenköck von Ekdesign, sind präsent.
Foto: „nomadic-light“ von EKDESIGN. Foto: © EKDESIGN

Neben der Schau warten zudem zahlreiche weitere Highlights. So präsentiert „SELECTED: it’s just design!“ aktuelle internationale Trends im Interior Design und versammelt auch heuer wieder internationale Top-Designer in Graz. 24 Designschaffende aus 10 Nationen zeigen ihre Entwürfe, darunter mit Alexander Müller, dem steirischen Label Pinestone, dem Institut für Raumgestaltung der TU Graz und der Designerin Katharina Eisenköck von Ekdesign auch gleich mehrere Vertreter der österreichischen Designszene.
Eine wichtige Rolle spielt dabei dieses Mal neben der Idee von Einrichtungsobjekten als Wegbegleiter für moderne Stadtnomaden des 21. Jahrhunderts auch das Thema Licht und Lampen, das Möbeldesign selbst zeigt sich stark zeichnerisch und überwiegend linear geprägt.

 

 

Graz als Design Bühne

Nomen est omen bei der Ausstellung “New Go(o)ds – Young Czech Design“ im Kunsthaus Graz. Foto: Minxova Dosen. Foto: © Anna Minxova

Nomen est omen bei der Ausstellung “New Go(o)ds – Young Czech Design“ im Kunsthaus Graz. Foto: Minxova Dosen.
Foto: © Anna Minxova

Weniger geradlinig als kreuz und quer zeigt sich das neue Format „Design in the City“, das – gleichsam als Design-Kompass für Stadtflaneure – zu interessanten Design-Hotspots in Graz führt. 30 Shops und Unternehmen präsentieren ihren speziellen Designschwerpunkt. Innovation und Kreativität im heimischen Handel manifestiert sich vernetzt als Design-Parcours, der ein breites Spektrum an unterschiedlichem Design parat hält.

Einen Querschnitt durch die Vielfalt jungen tschechischen Designs bietet die Schau „New Go(o)ds – Young Czech Design“ im Kunsthaus Graz. Und wie bereits im letzten Jahr öffnet das Universalmuseum Joanneum Graz erneut wieder einen seiner Standorte für die Designausstellung von „assembly“. Damit nicht genug, locken viele weitere Veranstaltungshighlights und laden beim Designmonat Graz – ganz dem Motto gemäß – zum „Design entdecken“ ein.

Alle Veranstaltungen und Informationen finden sich online auf der Website des und zum Designmonat Graz von 1. Mai bis 1. Juni in der UNESCO City of Design.

 

www.designmonat.at

www.cis.at

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: