wohndesigners

Ausgezeichnet mal 13

Der FINEST INTERIOR AWARD:private 2016 ist verliehen. Zehn Preisträger in 13 Kategorien durften sich über diese Auszeichnung freuen.

 

Finale beim FINEST INTERIOR AWARD 2016. Die ersten Trophäen wurden vergeben. © FINEST SPIRIT UG/FINEST INTERIOR AWARD

Finale beim FINEST INTERIOR AWARD 2016. Die ersten Trophäen wurden vergeben. © FINEST SPIRIT UG/FINEST INTERIOR AWARD

Bühne frei für feinstes Interieur Design mit besonderem Extra hieß es dieser Tage in Berlin. Die Metropole und das edle WALDORF ASTORIA BERLIN waren Rahmen und Kulisse für das große Finale des FINEST INTERIOR AWARD:private 2016. Einmal mehr wurde der fest etablierte, renommierte Preis vergeben, mit dem europaweit Architekten, Innenarchitekten und feine Ausstatter für herausragende Arbeiten bei der professionellen, ganzheitlichen Einrichtung von neuen und auch zu revitalisierenden Objekten im privaten sowie im gewerblichen Bereich gewürdigt werden. Dabei stand nun erstmal – nomen est omen – der Bereich „private“ im Rampenlicht. Und wie.

 

In jeder Hinsicht top

Die Gewinner des FINEST INTERIOR AWARD:private 2016 wurden soeben ausgezeichnet. © FINEST SPIRIT UG/FINEST INTERIOR AWARD

Die Gewinner des FINEST INTERIOR AWARD:private 2016 wurden soeben ausgezeichnet. © FINEST SPIRIT UG/FINEST INTERIOR AWARD

Zehn Preisträger in 13 Kategorien vom Small Apartment über Chalet bis hin zur Mega-Yacht, edle Skulpturen, eine hochkarätig besetzte Ehrenjury unter dem Vorsitz von Sebastian Herkner, 80 handverlesene Gäste und dazu der exklusive Rahmen des WALDORF ASTORIA BERLIN waren die Zutaten für die glanzvolle Verleihung des FINEST INTERIOR AWARD:private 2016. Am 25. November hob sich der Vorhang für die Gewinner und dies in erlesenem Rahmen. Die Gastgeber des Abends, Gregor Andréewitch, Direktor des bekannten Luxushotels, und Philipp Keller, Representative des FINEST INTERIOR AWARD, hatten die Gewinner zur offiziellen Preisverleihung in den eleganten Ballroom des 5-Sterne-Hauses eingeladen, um diese zusammen mit den ausgewählt feinen, jeweils Branchen-bezogenen Markenpartnern auszuzeichnen.

 

Who is Who

Bei einer glanzvollen Veranstaltung im WALDORF ASTORIA Berlin erhielten die Preisträger die Auszeichnung. © FINEST SPIRIT UG/FINEST INTERIOR AWARD

Bei einer glanzvollen Veranstaltung im WALDORF ASTORIA Berlin erhielten die Preisträger die Auszeichnung. © Birgit Bielefeld, Frankfurt

Die Riege an Partnern liest sich wie der Who is Who der Interieur-Branche: Von Brinkhaus, Fink Living, Christian Fischbacher, poggenpohl, RAL Farben, Top-Light und Trevira CS über die Federation Partner – DIA Bund Deutscher Innenarchitekten, BDA Bund deutscher Architekten, bni Niederländischer Verband der Innenarchitekten, BÖIA Bund Österreichischer Innenarchitekten und NIL, dem Norwegischer Verband der Innenarchitekten, bis zum DTI Deutschen Tapeten Institut reichend, ist das diesjährige Gewinner-Podest ebenso glanzvoll besetzt.

 

Winner: Category-Awards …

In insgesamt Kategorien wurden die „Category-Awards“ und „Special-Awards“ überreicht.

Preisträger in 13 Kategorien wurden prämiert, u.a. Landau + Kindelbacher Architekten I Innenarchitekten mit gleich mehreren Awards. © FINEST SPIRIT UG/FINEST INTERIOR AWARD

Preisträger in 13 Kategorien wurden prämiert, u.a. Landau + Kindelbacher Architekten I Innenarchitekten mit gleich mehreren Awards. © Birgit Bielefeld, Frankfurt

Als „Category Winner“ ausgezeichnet wurden in der Kategorie „Small Apartment“ i29 interior architects (NL), bei „Apartment“ raumkontor Innenarchitektur (D), „Penthouse/Loft“ wie auch „Luxury Villa“ und „Chalet/Landhaus“ sicherte sich Landau + Kindelbacher Architekten I Innenarchitekten (D), die damit als „große Abräumer des Abends“ hervor gingen.
Die Kategorie „Town House“ gewann Berschneider + Berschneider Architekten BDA + Innenarchitekten (D), „Finest Architecture – „Exterior:Interior Architektur“ KEGGENHOFF | PARTNER Architektur, Innenarchitektur, Design (D) und „Private Yacht under 50mtr.“ Hot lab yacht & design (I) sowie „Private Yacht over 50mtr.“ Vain Interiors (D).

 

… und Special Awards

Im Preisregen tanzten auch die Gewinner der „Special-Awards“. Für „Finest Kitchen“ wurde Manuela Bross Interior Design (D), für „Finest Bathroom / Finest Bedroom“ Bergmeisterwolf Architekten (Südtirol/I), für „Finest Interior with Color“ Latrace (CH) und für „Finest Interior in Lighting“ Berschneider + Berschneider Architekten BDA + Innenarchitekten (D) prämiert.

 

Highlight mit Fortsetzung

Die Vorstellung der zehn Preisträger ließ an diesem Abend übrigens TV-Moderatorin Carola Ferstl mit ihrer professionell fachkundigen und gleichermaßen charmant lockeren Moderation zu einem kurzweiligen Ereignis werden. Während des feinen Menüs hatten die Gäste zudem ausgiebig Gelegenheit zu anregenden Gesprächen rund um den FINEST INTERIOR AWARD 2016 und seine begeisterten Preisträger. Zu diesen gesellen sich noch weitere hinzu, wenn  der FINEST INTERIOR AWARD:contract 2016 am 9.Jänner 2017 presented by heimtextil auf Einladung des Hilton Frankfurt am Main verliehen wird – und dies ebenso stilvoll. „Gemeinsam mit Institutionen, Verbänden, exquisiten Markenpartnern sowie mit der Unterstützung engagierter Medienpartner möchten wir die Verleihung des FINEST INTERIOR AWARD alljährlich zu einem glanzvollen Höhepunkt der Europäischen Einrichtungswelt machen“, so Philipp Keller. Dies ist heuer einmal mehr grandios gelungen und Fortsetzung folgt. Alle Informationen zu den Highlights der Award-Ceremony 2016 – Präsentation der Winner-Projects – inklusive – finden sich auf der Award-Website.

 

www.FINESTINTERIORAWARD.com

 


WOHNDESIGNERS Klick-Tipps:


 

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: