wohndesigners

FX10 nun im Hofmobiliendepot

National wie international sorgt der FX10 des Designers Thomas Feichtner und Neue Wiener Werkstätte für Furore. Nun bereichert der Lounge Chair mit seiner außergewöhnlichen Formensprache die Sammlung des Hofmobiliendepots Wien, die mit der Vienna Design Week neu und großzügig präsentiert wird.

 

Der FX10 bereichert die Sammlung des Hofmobiliendepot • Möbel Museum Wien und wurde persönlich von Stefan Polzhofer (CEO NWW; l.) und Thomas Feichtner (Designer; r.) übergeben. Foto: ©Feichtner

Der FX10 bereichert die Sammlung des Hofmobiliendepot • Möbel Museum Wien und wurde persön- lich von Stefan Polzhofer (CEO NWW; l.) und Thomas Feichtner (Designer; r.) übergeben. Foto: ©Feichtner

Er ist ein echter eyecatcher, der FX10. Mit seiner polygonen Formen- sprache zieht der Lounge Chair sofort alle Blick auf sich und in seinen Bann – und das nun auch im Hofmobiliendepot • Möbel Museum Wien. Denn vor kurzem wurde der extravagante Stuhl in die Sammlung zeitgenössischen österreichischen Möbeldesigns aufgenommen. Damit bereichert ein ganz außergewöhnliches zeitgenössisches Design-Stück die Sammlung.

 

Lässiges Design, spannender Look

Der Design-Feder des österreichischen Design-Staatspreisträger Thomas Feichter entsprungen und gemeinsam mit Neue Wiener Werkstätte auf den Markt gebracht, war der FX10 seit seinem Launch auf zahlreichen internationalen Messen, Ausstellungen und Museen zu sehen. Hier wie dort beeindruckte der Stuhl: Seine geraden Flächen bilden die geschlossene Form eines Kristalls, getragen von der dynamischen Spannung einer zur Sitzkultur gewordenen geometrischen Figur – ein außergewöhnlicher Look, der für Furore sorgt. „Der FX10 ist mit seinen geometrischen Formen und der Handschrift von Designer Thomas Feichtner mittlerweile zu einem Designklassiker avanciert. Wir sind als Produzent stolz darauf, dass er ab sofort Teil der Sammlung des Wiener Hofmobiliendepots ist. Es ist für uns eine Wertschätzung österreichischen Designs und Handwerkskunst“, so Stefan Polzhofer, CEO der Neue Wiener Werkstätte, der den extravaganten Stuhl höchstpersönlich gemeinsam mit Thomas Feichter vorbeibrachte und übergab.

 

Hotspot für zeitgenössisches österreichisches Möbeldesign

Die Sammlung zeitgenössischen österreichischen Möbeldesigns des Hofmobiliendepots wächst und wird ab Herbst neu und großzügig präsentiert. Foto: © SKB

Die Sammlung zeitgenössischen österreichischen Möbeldesigns des Hofmobiliendepots wächst und wird ab Herbst neu und großzügig präsentiert. Foto: © SKB

„Der FX10 wird eines der Highlights in der Neupräsentation der wachsenden Sammlung sein, in der mit Beginn der Vienna Design Week Ende September österreichisches Möbeldesign ab dem Jahr 2000 dauerhaft ausgestellt wird“, freut sich Dr. Ilsebill Barta, wissenschaftliche Leiterin des Museums, über den Möbel-Zuwachs und die neue Präsentation, mit der zeitgenössisches österreichisches Möbeldesign im Hofmobiliendepot • Möbel Museum Wien einen dauerhaften Ausstellungsort und den optimalen Rahmen erhält. Die Anzahl an Exponaten ist mehr als nur beträchtlich und wird ab diesem Herbst erstmals gesammelt und in neuem Ambiente unter dem Titel „Die Sammlung wächst – Eine Neupräsentation des österreichischen Möbeldesigns von 2000 bis heute“ überaus großzügig präsentiert. Die Architektin Feria Gharakhanzadeh zeichnet für die Konzeption des Präsentationssystems verantwortlich, das noch Platz für zukünftige Ankäufe und Schenkungen bietet.

 

Los geht’s mit der Vienna Design Week

Die Ausstellung startet mit rund 30 Sitzobjekten von Mischer’Traxler, Breaded Escalope, Patrick Rampelotto, Eoos, For use, BKM, Polka, Maybe Design, March Gut, Walking Chair und vielen anderen österreichischen Designern. Die Eröffnung findet zwar erst im Rahmen der Vienna Design Week 2013 am 4. Oktober ab 18 Uhr statt, zu sehen sind die Exponate aber bereits mit Beginn der Designwoche am 27. September und werden ab dann permanent ausgestellt und zu sehen sein.

 

www.nww.at

www.hofmobiliendepot.at

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: