wohndesigners

Prämierte Neudefinition

Grifflos definiert GREIFRAUM neu. Das innovative Gestaltungskonzept begeistert und wird nun mit dem German Design Award 2017 ausgezeichnet.

Für GREIFRAUM erhält die Christian Kröger GmbH & Co. KG einen German Design Award 2017. © Christian Kröger GmbH & Co. KG

Vom Wohnzimmer in die Küche und ins Schlafzimmer und wieder zurück: Das Thema „Grifflos“ ist en vogue und längst in allen Räume zuhause und in vielen Möbeln „inside“. Die Krone setzt diesem die Christian Kröger GmbH & Co. KG mit GREIFRAUM auf. Grifflos wird dabei komplett neu definiert. So eröffnet das innovative Gestaltungskonzept eine neue Facette und Dimension, die auch bei hochkarätigen internationalen Jurys und Designpreisen besonders punktet. So wie beim Rat für Formgebung, der nun dem kreativen Label den German Design Award 2017 für GREIFRAUM verleiht und mit dem Prädikat „Special“ in der Kategorie „Möbel“ im Rahmen der Ambiente in Frankfurt am 10. Februar 2017 ausgezeichnet.
„Wir sind stolz und glücklich über diese Anerkennung von so hoher Stelle. GREIFRAUM hat das Potential, die heute bekannte Gestaltung bzw. Fertigung griffloser Möbel nachhaltig zu verändern und einen neuen Marktstandard für den gesamten grifflosen Möbelbau zu setzen!“ freut sich der geschäftsführende Gesellschafter Christian Kröger über seine erste Auszeichnung dieser Kategorie.

 

Neuartig einzigartig

Damit erhält das einzigartige Gestaltungskonzepte eine renommierte, heiß begehrte Auszeichnungen, mit der einmal im Jahr wegweisende Produkte und einzigartige Gestaltungstrends in der internationalen Designlandschaft gewürdigt werden. Dabei hat es GREIFRAUM wahrlich in sich. Das in Kooperation mit dem renommierten Bielefelder Designbüro dietzproduktgestaltung zur ZOW 2016 entwickelte Konzept bietet durch einfache Konstruktion und Montage eine neue Art, grifflose Möbel zu bauen.

 

Komfort überall

Neben der prägnanten und klaren Formensprache ist es im Sinne eines „universal designs“ überall einsetzbar: Im Wohnraum, Schlafraum, in der Küche, im Bad, im Büro oder Kinderzimmer, und führt in (nahezu) allen Möbelsortimenten zu besonders eigenständigen Gestaltungslösungen. „GREIFRAUM bietet einen einzigartigen Öffnungskomfort durch die schräg im Korpus stehende Fläche, die den Raum eröffnet, der Türen, Auszüge und Schubladen ergonomisch bequem bedienbar macht“, so Designer Joerg Dietz. Diese Fläche des GREIFRAUMS bietet mit der optionalen LED-Beleuchtung eine besonders atmosphärische Ausleuchtung. So fasziniert das Gestaltungskonzept der Christian Kröger GmbH & Co. KG und eröffnet ganz neue Möglichkeiten – grifflos, versteht sich.

 

www.christian-kroeger.de

 


WOHNDESIGNERS Klick-Tipps:


Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: