wohndesigners

Harmonische Asymmetrie

Gegensätze ziehen sich bekanntlich an, Herbert Lanzinger vereint sie im Sofasessel Level 2. Der Tiroler bezieht mit dem modernen, skulptural anmutenden Möbel für dynamisches Wohnen auch den Boden als Sitzfläche mit ein.

 

Herbert Lanzinger auf dem Sofasessel "Level 2" Foto: Herbert Lanzinger KG

Herbert Lanzinger auf dem Sofasessel „Level 2“
Foto: Herbert Lanzinger KG

Spannend und entspannend – beides ist der von Herbert Lanzinger kreierte Sofasessel Level 2. Markant und weich zugleich kommt das Möbelstück daher und zieht mit seinem skulpturalen Look sowie dem lässigen Kuhfell-Bezug in frischen Farben auf Anhieb alle Aufmerksamkeit auf sich. Dem bekannten Tiroler Designer ist es mit Level 2 gelungen, scheinbare Gegensätze auf lässig-elegante Weise zu vereinen. „Mein Ziel war es einen Sessel zu designen, bei dem es gelingt Asymmetrie und Formenharmonie zu vereinen. Der Gestaltungsprozess entsprach dabei mehr einem Modellieren als einem herkömmlichen Entwerfen. Daher auch die sehr skulpturale Anmutung des Level 2“, erläutert Lanzinger die Herausforderung bei der Formfindung.

 

Modernes Sitzen mit Style

Tatsächlich ist der Sofasessel ein absoluter eyecatcher. Zum Teil rau anmutende, große Polsterflächen werden durch fein gesetzte Kanten und Linien aufgebrochen und strukturiert. Die Kanten geben aber nicht nur die Form, vielmehr ermöglichen sie auch ein bequemes Sitzen in vielen verschiedenen Positionen – am oder auch neben dem Sessel.

Herbert Lanzinger und der Level 2. Foto: Herbert Lanzinger KG

Sitzen mal anders – auf oder auch neben dem Sofa. Foto: Herbert Lanzinger KG

„Ich sitz total gern am Boden“, verrät Herbert Lanzinger im wohndesigners-Gespräch und erklärt damit ein Stück weit Inspiration, Form und Funktion dieses außergewöhnlichen Designstücks. „Das Sofa hat ja die Spezialität, dass die Seiten so abgeschrägt sind, dass es als Sitzebene ja den Boden miteinbezieht. Das ist schon so ein bisschen eine Art von Wohnen, die nicht mehr das strenge, brave Sofasitzen ist, sondern wirklich den Raum als Ganzes einbezieht.“

 

Dynamisches Wohnen

"Es ist ein dynamisches Wohnen", so Lanzinger in Bezug auf den "Level 2". Foto: Herbert Lanzinger KG

„Es ist ein dynamisches Wohnen“, so Lanzinger in Bezug auf den „Level 2“. Foto: Herbert Lanzinger KG

Die Neigung der Seitenflanken und der Rückenlehne sind beim Level 2 gleich . Wird also nicht auf, sondern neben dem Sessel Platz genommen, kann die Seitenflanke als Rückenlehne genutzt werden, in deren asymmetrische Aussparung bequem der Arm gelegt werden kann. So können drei Personen gleichzeitig den Sessel nutzen. Auf einem Drehteller montiert, ist er beweglich, verfügt aber trotzdem über einen soliden Stand und ist für Groß und Klein ein Highlight, wie der Familienvater aus eigener Erfahrung zu berichten weiß. Mit dem Level 2 hebt Lanzinger Sitzen jedenfalls auf ein neues Niveau und ergänzt es um ganz neue Facetten. „Es ist ein dynamisches Wohnen“, so der Tiroler Designer bezüglich dem markanten wie charmanten Sofasessel, der mit einem orange oder blau gefärbten, kurz geschorenen Kuhfell bezogen ist. Durch unterschiedlichen Lichteinfall und der Strich des Fells verändern sich immer wieder die Schattierungen der Farbe im Bezug des Sessels und verleihen ihm einen ganz neuen Look.

 

Möbelfamilie sucht Partner

Doch nicht nur einen Sessel, sondern gleich eine ganze Sitzgarnitur kreierte Herbert Lanzinger in diesem Stil, die darauf wartet, aus der Schublade genommen und produziert zu werden. „Da ist Potenzial drinnen, eine Familie daraus zu machen“, ist der Designer überzeugt. Dafür fehlt nur noch ein Herstellungspartner. Alle Infos finden an den Sitzmöbeln auf neuem „Level 2“ interessierte Produzenten wie Designliebhabern online unter

 

www.herbertlanzinger.com

www.lifestylefoundation.com

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: