wohndesigners

neue räume: Designevent in Zürich

Auf, auf nach Zürich heißt es wieder im Spätherbst. Denn von 27. November bis 1. Dezember öffnet die Internationale Interior Messe„neue räume“ ihre Türen. Einmal mehr werden sich dabei renommierte Aussteller aus aller Welt, die internationale Designszene und Design-Aficionados ein Stelldichein am Zürichsee geben.

 

Die „neue räume 13“ geht von 27. November bis 1. Dezember in Szene. Foto: Key visual „neue räume“

Die „neue räume 13“ geht von 27. November bis 1. Dezember in Szene. Foto: Key visual „neue räume“

Die Schweiz mag zwar flächenmäßig überschaubar sein, ist aber eine echte Größe in der Designwelt. Von 27. November bis 1. Dezember öffnet nun die internationale Wohn- und Möbelausstellung „neue räume“ wieder ihre Türen und lockt damit alle Designfreunde aus der Schweiz und ihren Nachbarländern nach Zürich und verwandeln die Nobelstadt am berühmten Zürichsee zum Trend- und Designhotspot. Denn rund 100 renommierte nationale und internationale Aussteller aus den Bereichen Möbel, Leuchten, Küchen, Bad, Heimtextilien, Accessoires sowie Boden- und Wandbeläge werden in den ABB-Hallen in Zürich-Oerlikon Trends, Neuheiten und Highlights zeigen.

 

Internationale Top-Marken und „Swissness“

Internationales Flair trifft auf Schweizer Design, denn neben Top-Labels aus aller Welt wie artemide, Cattelani&Smith, ClassiCon, COR und interlübke, Minotti, Moroso, Rolf Benz, Thonet, Walter Knoll, Wittmann und Co. nutzen vor allem auch zahlreiche Schweizer Hersteller dieses Designevent, um sich und ihre Neuheiten zu präsentieren. Überhaupt wird bei der siebten Auflage der Fokus besonders stark auf dem Schweizer Design liegen: Die „CH-Gruppe“, unter anderem mit, wird zum Mittelpunkt der „neuen räume“. Inmitten der ABB-Hallen zeigen rund fünfzehn renommierte Schweizer Hersteller, unter anderem Röthlisberger, Lehni und Thut, aktuelle Proudukt-News, während Designer Hanspeter Weidmann bei der Präsentation „Designer´s Designs“ sechs Prototypen aus der Schweiz kuratiert. Bei den „young labels“ zeigen junge Talente ihre neuen Entwürfe und die Inszenierung.

 

Sonderschauen, Shows, Special-Events

Damit nicht genug, warten mit „Von der Kerze zum LED“ eine Sonderschau zum Thema Licht sowie der interaktiven Show „Manufaktur“ auch noch weitere Highlights. Dazu ergänzen zahlreiche spannende Veranstaltungen das Rahmenprogramm. So wird es erstmalig eine Zusammenarbeit mit der Belgrade Design Week geben, die sich durch die Events ihres außergewöhnlichen, engagierten Gründers und Entertainers Jovan Jelovac einen Namen gemacht hat.

 

„neue räume in the city“

Obwohl das Event am Messegelände steigt, erobert dieses auch gleich die ganze Stadt. Einmal mehr wird die Zürcher Innenstadt in das Designgeschehen eingebunden: Unter dem Namen „neue räume in the city“ inszenieren über 20 Geschäfte und Cafés rund um die Bahnhofstraße Produkte von Firmen, die bei „neue räume 13“ ausstellen.

 

www.neueraeume.ch

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: