wohndesigners

„Josefine“ – eine Wiener Lady

Neue Wiener Werkstätte präsentiert mit „Josefine“ eine echte Wienerin. Feminine Formen und zeitlos-moderne Eleganz charakterisieren die Sofa-Neuheit, die in Wien Premiere feierte.

 

Neue Wiener Werkstätte präsentiert mit „Josefine“ ein echtes Wiener Polstermöbel. Feminine Formen, geschwungene Armlehnen und charmante Details charakterisieren das Sofa. Foto: © Neue Wiener Werkstätte

Neue Wiener Werkstätte präsentiert mit „Josefine“ ein Polstermöbel mit femininen Formen, geschwungenen Armlehnen und charmanten Details.
Foto: © Neue Wiener Werkstätte

Ein echtes Wiener Polstermöbel-Modell sollte es sein und eine schicke Wienerin ist es geworden: „Josefine“, das neue Polstermöbel-Modell von Neue Wiener Werkstätte, betrat vor kurzem erstmals die Möbel-Bühne. In Wien – natürlich, wo könnte es besser passen – feierte sie im Rahmen der Wohnen&Interieur ihren ersten großen Auftritt – und beeindruckt mit ihrem Charakter und Charme.

 

Feminine Formen

Mit ihrer femininen Formensprache ist „Josefine“ ein einladender Kontrapunkt zur omnipräsenten Geradlinigkeit. Den „weiblichen Run- dungen“ und dem starken Wienbezug verdankt das Sofa seinen Namen. Niemand geringerer als Josefine Mutzenbacher stand dafür Pate, jene romanhafte Wiener Dirne, die sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erfolgreich empor- liebte und deren Memoiren bis heute zu den Wiener Bestsellern der erotischen Literatur zählen. Mit Leiden- schaft hat auch „Josefine“ aus dem Hause Neue Wiener Werkstätte zu tun – freilich jener zu stilvollem Sitzen.

 

Klassisch und modern

„Josefine“, bestehend aus Zweisitzer- und Dreisitzer-Sofa sowie Sessel, lockt mit stilvollem Look und modernem Sitzkomfort. Foto: © Neue Wiener Werkstätte

„Josefine“, bestehend aus Zweisitzer- und Dreisitzer-Sofa sowie Sessel, lockt mit Stil und modernem Sitzkomfort.
Foto: © Neue Wiener Werkstätte

So tritt das neue Polstermöbel mit ganz besonderen Qualitäten seinen Siegeszug an, kommt weich und markant, zeitgemäß und zeitlos zugleich daher. Ziehen sich Gegensätze bekanntlich an, bringt Neue Wiener Werkstätte diese mit der Sofa-Novität formschön in Einklang. Zeitlose Formen, markant geschwungene Armteile und handwerk- liche Details als typischen Ausdruck der Wiener Klassik kombiniert mit modernem Sitzkomfort charakterisieren das neue Polstermöbel-Modell.

 

Variantenreichtum

Bestehend aus Sessel, Zweisitzer- sowie Dreisitzer-Sofa, lädt „Josefine“ in zwei Sitzqualitäten – je nach Wunsch weich und fest gepolstert – zum Platznehmen ein. Unterschiedliche Bezugs- und Fußvarianten eröffnen individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und nicht zuletzt der optional erhältliche Keder unterstreicht die detailreiche Verarbeitung, in der sich das umfassende Know How und die Liebe zur Perfektion von Neue Wiener Werkstätte zeigen.

Wer die Wiener Sofa-Lady persönlich kennenlernen will, kann dies übrigens im neu eröffneten Showroom in der Gonzagagasse 20 in 1010 Wien, in den „Josefine“ bereits eingezogen ist. Und schon bald folgt das nächste Highlight: Die Eröffnung des neuen Flagshipstores in Wien, der Anfang Sommer seine Türen öffnet.

 

www.nww.at

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: