wohndesigners

Für Gewinner gemacht

Junge Kreative realisieren mit dem Ringstrassen-Galerien Designer Award ihre Stoff-Träume. Auch die Siegertrophäe kreierte ein Jungdesigner. Philipp Dostal „Graphischen“.entwarf ein von Stoff inspiriertes Design, das nun mithilfe des bekannten Designers And_i produziert wird.

 

Die Siegertrophäe des Ringstrassen-Galerien Design Awards kreierte Philipp Dostal. Der junge Grafiker (r.) mit Rudolf Richter, Award-Initiator und Center Manager der Ringstrassen Galerien (l.). Foto: © Harald Klemm

Die Siegertrophäe des Ringstrassen-Galerien Design Awards kreierte Philipp Dostal. Der junge Grafiker (r.) mit Rudolf Richter, Award-Initiator und Center Manager der Ringstrassen Galerien (l.). Foto: © Harald Klemm

Kreativität kennt keine Grenzen und steht in mit all ihrer Vielfalt mit Wettbewerben ganz zentral im Rampenlicht. Mit dem Ringstrassen-Galerien Designer Award wird jungen Fashion-Designern Anreiz und Plattform für ihre kreativen Ideen geboten. Bereits zum zehnten Mal – und heuer mit dem Thema „Timeless Chic“ – geht der von Rudolf Richter initiierte Wettbewerb in Szene. Hat es sich der Center Manager der renommierten Ringstrassen-Galerien zur Aufgabe gemacht, mit seinen Projekten junge Kreative zu unterstützen und zu fördern, hat er sich auch bei der neuesten Ausgabe des Awards wieder etwas Besonderes einfallen lassen. So wurde der Kreativ-Nachwuchs nicht nur dazu eingeladen, den Stoff-Ideen freien Lauf zu lassen, sondern zudem auch die Höhere Graphische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt in Wien mit der Gestaltung der Siegertrophäe beauftragt. Ein doppelter Volltreffer für junge Kreative und frisches Design. „Es ist immer wieder schön zu sehen mit wie viel Begeisterung die jungen Leute an die von uns gestellten Aufträge herangehen und welche kreative Ideen dabei herauskommen“, freut sich Richter.

 

Stoff in organischer Designer-Form

Philipp Dostal gewann die Ausschreibung, sein Entwurf wird nun als Siegertrophäe und mithilfe des bekannten Designers Andreas Eberharter alias And_i realisiert. Foto: © Harald Klemm

Philipp Dostal gewann die Ausschreibung, sein Entwurf wird nun mithilfe des bekannten Designers Andreas Eberharter alias And_i realisiert. Foto: © Harald Klemm

Auf besondere Weise geben sich so auch Theorie und Praxis die Hand. Setzt „Die Graphische“, wie die Schule gerne mal abgekürzt wird, seit Jahrzehnten neue Maßstäbe in Innovation und Design setzt und macht Studierenden mit praxis- bezogenen Aufträgen den Zugang zu realen Projekten vertraut, wird nun der spannende Entwurf von Philipp Dostal als Siegertrophäe realisiert. „Ich liebe es, Neues, Spannendes zu kreieren“, so der junge Grafiker. Dies spiegelt sich auch deutlich im Hintergrund seiner Idee zur Trophäe wieder. „Modedesigner sind immer auf der Suche nach diesem einen, ganz besonderen Stoff“, erläutert Dostal und gibt damit Einblick in die Intention seiner Kreation. „Das Design des Awards ist eine Abstraktion eines Stoffes, der weich fließend zu Boden fällt und sich in einer harmonischen, organischen Form wiederfindet. „In den Biegungen und durch den Glanz des Materials bricht das Licht, welches somit leuchtende Reflexe erzeugt“, erklärt Philipp Dostal stolz, der bei seiner Ausbildung selbst den Fokus auf Logos, Imagekampagnen und das Spiel mit der Typografie legt.

 

Design-Doppel

Aus der kreativen Idee wird nun Realität, der Award von Dostal mithilfe des bekannten Designers Andreas Eberharter alias And_i produziert, um bei der finalen Fashion-Gala des Ringstrassen-Galerien Design-Awards am 9. April dem Gewinner überreicht zu werden. Den Sieger des Fashion-Awards erwartet somit neben einem Preisgeld in der Höhe von 3.000 Euro und einem Portrait in einem Lifestyle-Magazin auch eine stylische Design-Trophäe. Vorhang auf also für junges Design im Doppelpack.

 

www.ringstrassengalerien.at

www.graphische.net

www.and-i.net

 

Kreativ-Power für die Siegertrophäe in Bildern:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: