wohndesigners

Staatspreis Design: Finalisten stehen fest

Der Staatspreis Design 2015 biegt in die Zielgerade. Die Jury hat entschieden, Shortlist und Finalisten stehen fest.

 

Die Jury des Staatspreis Design 2015: Felix Carl Keller, Severin Filek (Moderation), Doris Fröhlich, Norbert Philipp, Stefanie Grüssl, Michael Lanz, Katharina Rothbucher, Hannes Erler. © designaustria

Die Jury des Staatspreis Design 2015: Felix Carl Keller, Severin Filek (Moderation), Doris Fröhlich, Norbert Philipp, Stefanie Grüssl, Michael Lanz, Katharina Rothbucher, Hannes Erler. © designaustria

Er ist der österreichische Ritterschlag in puncto Design: Der Staatspreis Design. Alle zwei Jahre wieder dieser heiß begehrte heimische „Preis der Preise“ für die Designszene vergeben und heuer ist es wieder soweit: Am 23. September wird der Staatspreis Design 2015 verliehen und der Sieger gekürt. Ist es bis dahin noch etwas, stehen nun die Finalisten fest. Dabei hatte die Jury des Staatspreis Design 2015 viel zu tun. Denn nach 166 Projekten bei der letzten Auflage des Awards trafen dieses Mal sage und schreibe 301 Projekt von 220 Produktdesignern und Unternehmen ein – die meisten aus dem Bereich „Produktdesign/Konsumgüter“, gefolgt von „Produktdesign/Industriegüter“, „Räumliche Gestaltung“ und „DesignConcepts“ – und ritterten um die höchste Auszeichnung der Republik für herausragende Designkonzepte.

 

Erste Runde

Die Experten hatten also wahrlich die Qual der Wahl. Die hohe Qualität und Kreativität der heimischen Designszene zeigt sich nicht zuletzt auch darin, dass es mehr als zehn Prozent der Einreichungen auf die diesjährige Shortlist schafften. So haben sich nicht weniger als 89 Projekte Anfang Juni via Online-Jurierung für die zweite Runde qualifiziert.

 

Shortlist

Am 3. Juli prüfte und begutachete dann die 7-köpfige Fachjury alle im ersten Schritt ausgewählten Projekte im designforum Wien. Auf die Shortlist gewählt wurden dabei nun 34 Einreichungen. Wird die Vielfalt der Projekte, Kreationen und der österreichischen Kreativpower dabei gleich auf den ersten Blick darauf deutlich, werden insgesamt 3 Projekte mit einem Staatspreis gewürdigt, „9 Nominierungen kamen zur Vergabe, 18 Projekte erhalten das Prädikat ‚Design ausgewählt‘. In der Kategorie DesignConcepts für noch nicht verwirklichte Produkte und Gestaltungskonzepte kommen darüber hinaus ein Preisgeld von insgesamt 9.000 Euro sowie ein Reisepreis zur Vergabe“, so das Juryprotokoll.

 

Preisverleihung

Spannend bleibt es freilich bis zum Schluss. Denn wer tatsächlich den Staatspreis Design, eine Nominierung oder eine Auszeichnung gewonnen hat, wird erst bei der offiziellen Preisverleihung am Abend des 23. September 2015 in der Arena21 im Wiener MuseumsQuartier bekannt gegeben.

 

www.staatspreis-design.at

www.designaustria.at

 

Alle Finalisten in der Bildershow:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: