wohndesigners

Ab ins Finale

Die UX Design Awards 2017 biegen in die Zielgerade. Soeben wurden die Nominierten für den bekannten internationalen Wettbewerb verkündet.

 

Die UX Design Awards 2017 gehen in die heiße Phase und ins Finale. © IDZ Berlin

Die nicht zu unterschätzende Bedeutung der User Experience rücken die UX Design Awards alljährlich zentral ins Rampenlicht. Sie haben sich dieser nicht nur verschrieben, sondern honorieren auf besondere Weise ganzheitliches Design, das sich nicht an klassischen Produktkategorien orientiert, sondern den Menschen und das gesamte Nutzererlebnis in den Mittelpunkt der Gestaltung stellt. Dabei wird das gesamte Erlebnis bewertet – von den Erwartungen des Nutzers über die gesamte Nutzungssituation hinweg, bis hin zum bleibenden Eindruck. Wie gekonnt sich dies zeigt, machen die UX Design Awards deutlich. Auch heuer. Nach der Einreichphase steht nun das Nominierungsergebnis für die UX Design Awards 2017 fest: Unter mehreren hundert Einreichungen wählte eine siebenköpfige Expertenjury 48 Produkte und Konzepte zur Teilnahme am internationalen Wettbewerb aus.

 

„Experience oder User Experience beschränkt sich nicht auf gutes Produktdesign, Multi-Touch oder ausgefallene Interfaces. Das Ziel ist es, die Materie zu überschreiten und durch ein Produkt ein Erlebnis zu schaffen.“ – Prof. Marc Hassenzahl

 

Diese könnten unterschiedlicher nicht sein. Von innovativen Produkten und Dienstleistungen bis zu zukunftsweisenden Konzeptstudien, nutzen die nominierten Lösungen neueste Hologramm-Technologien, künstliche Intelligenz, Spracherkennung, 360° Optik oder organische 3D-Drucktechnik für intuitive Anwendungen in verschiedensten Bereichen wie Medizin und Gesundheit, Mobilität, Open Data, Medien, vernetzte Lebensräume oder Industrie 4.0.

 

Höchste Klasse

Die Nominierten für die UX Design Awards 2017 stehen fest, die Trophäen parat. © IDZ/Foto: Tomasz Poslada

Die Wettbewerbsjury hat somit ein breit gefächertes Nominiertenfeld ausgewählt. Die 48 Projekte und Konzepte rittern nun um den Preis, mit dessen spezifischer Ausrichtung das Internationale Design Zentrum Berlin e. V. (IDZ) die herausragende Bedeutung intuitiver Schnittstellen zwischen Mensch und Technologie in allen Lebensbereichen unterstreicht. So groß die Anzahl der Nominierungen dabei auf den ersten Blick erscheinen mag, so beschränkt ist sie angesichts der Fülle an Designs und steht somit für den hohen Anspruch des thematisch ausgerichteten Wettbewerbs.

 

48 Nominierte

Doch wer sind die nominierten Unternehmen und Agenturen des Jahres 2017? anyMOTION GRAPHICS GmbH, APPSfactory GmbH, BMW Group, Bose Corporation / BOSEbuild Division, BSH Hausgeräte GmbH, CaderaDesign GmbH, Carl Zeiss Meditec AG, chilli mind GmbH, comdirect bank AG, DAM BİLGİ TEKNOLOJİLERİ A.Ş., design-people aps, Deutsche Telekom AG, e27 brauns gackstatter quintus gbr, Ergosign GmbH, Exozet Berlin GmbH, Faurecia Autositze GmbH, GN ReSound A/S, Grohe AG, Indeed Innovation GmbH, innogy SE, Intuity Media Lab GmbH / Cellbricks GmbH, Lindgrün GmbH, macio GmbH, melting elements GmbH, Moving Brands, Netural GmbH, neusta next GmbH / COQON, NUC Electronics Europe GmbH, OMRON Medizintechnik Handelsgesellschaft GmbH, OSI Labs, Renson Ventilation, Roomle GmbH, S4 Handelsgruppe GmbH / Cat Berlin, SAP SE / SAP Design, Siemens Healthineers GmbH, SOLID WHITE design & digital media GmbH, Suzhou JIuhua Network Technology Co. Ltd, TRUMPF GmbH + Co. KG, WAE: A Globant company, why do birds GmbH, Widiba Spa, Zuehlke Engineering GmbH. Sie alle haben es geschafft.

 

Auf der IFA in Berlin werden die nominierten Produkte und Konzepte gezeigt – und zur Messe auch die Gewinner des renommierten Awards gekürt. © IDZ/Foto: Tomasz Poslada

 

Finale bei der IFA

Damit stehen sie nicht nur im Finale der UX Design Awards 2017, sondern auch voll im Rampenlicht. Denn gezeigt werden alle nominierten Lösungen der Öffentlichkeit und Fachwelt vom 1. bis 6. September 2017 in einer Ausstellung auf der IFA. Zur globalen Messe für Consumer Electronics in Berlin finden dann auch die finale Jurierung und festliche Verleihung der Titel an die Gewinner in den Kategorien „UX Design Award“, „UX Design Award | Concept“ und „UX Design Award | Gold“ statt.

 

Weiteres Highlight

Dann wird es zudem auch noch ein weiteres Mal spannend, denn auch ein Publikumspreis wird vergeben. Von 1. September bis 31. Oktober 2017 lädt das IDZ dabei die breite Öffentlichkeit dazu ein, in einer Online-Abstimmung den Gewinner des Titels „UX Design Award | Public Choice“ zu küren, der im November 2017 verkündet wird. Es wird also ein heißen Finale bei den UX Design Awards 2017.

 

www.ux-design-awards.com

www.idz.de

www.ifa-berlin.com

 


WOHNDESIGNERS Klick-Tipps:


 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: