wohndesigners

Mit besonderem Charakter

Licht und Geometrie vereint NESS by VIBIA. Schlank und elegant, punktet die Leuchtenkollektion von Arik Levy mit sanfter LED-Power.

 

Leuchtenkollektion NESS von VIBIA, designt by Arik Levy. © VIBIA

Hingucker: Leuchtenkollektion NESS von VIBIA, designt by Arik Levy. © VIBIA

Sie ist ein gelungenes Spiel, ein ausgeklügelter Mix nur scheinbarer Gegensätze: NESS, die neue Leuchtenserie von Arik Levy für VIBIA, erweist sich als sanft-spektakuläres, wortwörtliches Highlight. Licht und Geometrie verschmelzen hierbei zu einem funktionalen Designobjekt – oder besser: Designobjekten. Immerhin umfasst die Kollektion, die sich durch filigrane, nahezu körperlose, in Struktur und Leichtigkeit der Pflanzenwelt nachempfundenen Linien auszeichnet, nicht weniger als sechs Pendelleuchten und eine Lese-Stehleuchte.

 

Leuchtenkollektion NESS von VIBIA, designt by Arik Levy. © VIBIA

Die Pendelleuchten sorgen für optimales Licht und setzen Akzente. © VIBIA

Pures Licht

NESS trägt aber noch ein weiteres Special in sich: Die Kollektion macht sich die Entwicklung der fortschrittlichen dimmbaren LEDs von Edge Lighting zunutze, die mithilfe einer sehr schlanken Leuchtoberfläche ein pures und angenehmes Licht erzeugen. „Dieses Design hätten wir ohne LEDs nicht realisieren können. Der technologische Fortschritt gab uns die Möglichkeit, eine äußerst schlanke Lichtquelle mit minimalen Ausmaßen zu schaffen. Diese Zurückhaltung ist insofern wichtig, als dadurch das radikale Licht einen architekturdesignhaften Charakter erlangt”, so Arik Levy.

 

Für überall gemacht

Leuchtenkollektion NESS von VIBIA, designt by Arik Levy. © VIBIA

Filigran wie funktional ein Highlight: NESS ist ein echter eyecatcher. © VIBIA

So filigran die Leuchten der Kollektion daher kommen, so funktional sind sie wiederum. Denn der moderne Design-Entwurf des international renommierten Designers ermöglicht eine Schwenk- und Drehbewegung des Leuchtkopfes und des Leuchtenarms und eröffnet damit eine große Vielfalt in Nutzung und Ästhetik. So verfügt NESS über gerade Pendelleuchten, ideal für Bars oder Empfangstheken. In der Version mit schrägen Pendelleuchten und verstellbarem Arm kann das Licht auf bestimmte Punkte oder Flächen wie Tische oder Wandgemälde gerichtet werden.
Auch hierin liegt der besondere Clou von NESS: Sie könne „in alle Richtungen bewegt und auf allen Ebenen ausgerichtet werden. So haben wir das Licht genau da, wo wir es brauchen”, erklärt Arik Levy die Leuchtenkollektion, die in Graphitgrau und Mattweiß erhältlich, über einen Diffusor aus Polykarbonat verfügt und sich elektronisch von 1 bis 10 V regulieren lässt.

 

Leuchtenkollektion NESS von VIBIA, designt by Arik Levy. © VIBIA

Ob Pendel- oder Stehleuchte – das LED-Licht kann optimal ausgerichtet werden. © VIBIA

Schönster Schein

Mit Funktion, Form und Ästhetik erweist sich NESS von VIBIA, designt von Arik Levy jedenfalls so wie so – ob als Hauptobjekt in Form der Pendelleuchte oder als ideale Einrichtungskomponente in der Standausführung – als eyecatcher und ebenso feines wie beeindruckendes Highlight, das den Charakter eines Raumes zu prägen und das Interieur in besonderes Licht zu tauchen vermag.

 

www.vibia.com

 

Die Leuchtenfamilie Ness von VIBIA, designt by Arik Levy, in der Bildershow:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: