wohndesigners

Designfestival feiert starkes Jubiläum

Die VIENNA DESIGN WEEK naht. Das Jubiläumsjahr begeht Österreichs größtes Designfestival mit noch mehr Highlights – und einem Designbuch.

 

Die VIENNA DESIGN WEEK feiert heuer ihr zehnjähriges Jubiläum und wirft ihre Schatten voraus. © VIENNA DESIGN WEEK

Die VIENNA DESIGN WEEK feiert ihr rundes Jubiläum. © VIENNA DESIGN WEEK

Design auf Schritt und Tritt und wohin das Auge auch blickt – so geht die VIENNA DESIGN WEEK auch heuer in Szene. Der Countdown läuft zu Österreichs größtem Designfestival läuft, das zuletzt über 36.500 Besucher anzog und in diesem Jahr von 30. September bis 9. Oktober in die Bundeshaupt lockt.
Ein absolutes Highlight in puncto Design, feiert die VIENNA DESIGN WEEK dabei 2016 ihr rundes Jubiläum. Doch auch bei seiner nunmehr zehnten Ausgabe ist das Festival alles außer leise.

 

Von Wien über die Welt

Ein starkes Team steckt hinter Österreichs größtem Designfestival von 30. September bis 9. Oktober. © VIENNA DESIGN WEEK

Ein starkes Team steckt hinter Österreichs größtem Designfestival von 30. September bis 9. Oktober. © VIENNA DESIGN WEEK

Mit rund 150 Veranstaltungen wird Design in den Mittelpunkt gerückt und zelebriert, außerdem wird das Jubiläumsjahr mit einem Reigen zusätzlicher Aktivitäten im In- und Ausland begangen wie einer gemeinsamen Veranstaltung mit der Diagonale – Festival des österreichischen Films beim Designmonat Graz, einer VIENNA DESIGN WEEK-Ausstellung im Austrian Cultural Forum New York und ein Design-Auftritt gemeinsam mit ADN – Austria Design Net, dessen Präsidentschaft Lilli Hollein 2016 übernommen hat, bei der diesjährigen Design Biennale London und beim World Design Capital in Taipeh.

 

Im Fokus

Mit dem Event der Superlative steht Wien ganz im Zeichen des Designs. © Markus Guschelbauer

Mit dem Event der Superlative steht Wien ganz im Zeichen des Designs. © Markus Guschelbauer

Spannt sich damit der Bogen rund um den Globus, geht es insbesondere hierzulande, in Wien, rund. Wieden ist dabei heuer der Fokusbezirk. Hier schlägt auch die Festivalzentrale ihre Zelte auf – und zwar in den ehemaligen Bothe & Ehrmann Ausstellungshallen, die das Unternehmen JP Immobilien exklusiv für die VIENNA DESIGN WEEK öffnet. Hier ist für zehn Tage unter anderem der Infopoint, das Pop-Up-Office und –Café zuhause und es wird eine Auswahl an Festivalbeiträgen gezeigt. Wie die Ausstellung „Generace“, bei der Kurator Adam Štěch eine junge Generation Designschaffender aus Tschechien vorstellt, dem diesjährigen Gastland der VIENNA DESIGN WEEK und dessen Design quer durch das Programm vertreten und zu sehen sein wird.

 

Beliebte Highlights

Wieden ist Fokusbezirk, Tschechien das Gastland, Design in ganz Wien im Mittelpunkt. © Markus Guschelbauer

Wieden ist Fokusbezirk, Tschechien das Gastland, Design in ganz Wien im Mittelpunkt. © Markus Guschelbauer

Apropos Festivalprogramm: Da machen sich ganz klar zehn Jahre VIENNA DESIGN WEEK bemerkbar.
Mit dabei sind unter anderem bewährte und beliebte Formate wie „Stadtarbeit“, das Designschaffenden die Möglichkeit bietet, mit einem Projekt im Bereich Social Design am Festival teilzunehmen. Oder auch das Format „Debüt“, bei dem heuer die FH Oberösterreich Campus Hagenberg sowie die Academy of Arts, Architecture and Design UMPRUM aus Prag eingeladen sind, um ihre Projekte und Arbeiten im Rahmen des Festivals einem internationalen Publikum vorzustellen.

Bekannte und neue Highlights bringt die diesjährige VIENNA DESIGN WEEK mit sich. © Markus Guschelbauer

Bekannte und neue Highlights bringt die diesjährige VIENNA DESIGN WEEK mit sich und rückt Design in allen Facetten ins Spotlight. © Markus Guschelbauer

Nicht fehlen dürfen natürlich die „Passionswege“, bei denen sieben nationale und internationale Designschaffende von der VIENNA DESIGN WEEK ‚beauftragt‘ werden, mit Wiener Unternehmen zu arbeiten und auf Basis eines intensiven Wissensaustausches zusammen Projekte zu entwickeln, die dann auch im Rahmen des Designfestivals realisiert werden.

 

Spannende Designpreise

Auch einige Designpreise gehen wieder an den Start. Bereits zum zweiten Mal lobt das Bundeskanzleramt Österreich heuer den outstanding artist award 2016 in der Kategorie Experimentelles Design aus, dessen Preisverleihung im Rahmen der Eröffnung der VIENNA DESIGN WEEK stattfindet und zudem auch eine Auswahl der Einreichungen, prämierten Objekte und Projekte im Rahmen einer Ausstellung während des Festivals gezeigt werden. Ebenfalls zum zweiten Mal schreibt der General Partner Erste Bank den MehrWERT-Designpreis für das beste Projekt in diesem Programm aus, während die erstmals von Vöslauer ausgerufene Vöslauer Design Competition Premiere im Rahmen der VIENNA DESIGN WEEK feiert.

 

Design entdecken und erleben – insbesondere dazu lädt das Designfestival ein. © Markus Guschelbauer

Design entdecken und erleben – insbesondere dazu lädt das Designfestival ein. © Markus Guschelbauer

Neue Specials

Überhaupt startet das Designfestival, zu dessen runden Jubiläum das MAK und die Universität für angewandte Kunst eigens eine Geburtstagsparty schmeißen, heuer mit zahlreichen neuen Highlights durch. Darunter einem neuen Grafikformat, das zur Jubiläumsausgabe zehn Designbüros aus Wien, Österreich und dem Ausland einlädt, jeweils einen Tag lang Highlights aus dem Festival zu erleben, anschließend im open office in der Festivalzentrale mit ihren Eindrücken eine Magazinseite visuell zu gestalten, so dass am Ende von zehn Festivaltagen eine facettenreiche Gesamtausgabe entsteht. Beschäftigt sich zudem ein Schwerpunkttag mit den Themen Buchgestaltung, Corporate Publishing und Inclusive Design, will die VIENNA DESIGN WEEK darüber hinaus mit einem neuen Vermittlungs- und Präsentationsformat gezielt den Bereich Industrial Design thematisieren. Je ein Industriebetrieb und ein Designbüro präsentieren anhand eines gemeinsamen Projektes, was Industriedesign ausmacht: Welcher arbeitsteilige, interdisziplinäre und strategische Prozess dahinter steht, welche fachlichen und technologischen Kompetenzen hier zusammen treffen und was im Sinne der Usability und Prozessoptimierung mitgestaltet werden muss, um die Möglichkeiten des Design auf allen Ebenen voll auszuschöpfen.

 

Designbuch zum Jubiläum

Für das (Design-)Buch „Stadtarbeit – Ten Years of Design Featuring the City“ wurde die erste Kickstarter-Kampagne gestartet. © VIENNA DESIGN WEEK

Für das (Design-)Buch „Stadtarbeit – Ten Years of Design Featuring the City“ wurde die erste Kickstarter-Kampagne gestartet. © VIENNA DESIGN WEEK

Dies ist aber längst noch nicht alles und alleine eine kurze Vorstellung aller Programmpunkte würde angesichts der Fülle – von Ausstellungen und Workshops über Talks und Kooperationen bis zu guided tours – hier den Rahmen sprengen. Ein richtig cooles Highlight sei aber noch erwähnt: So will die VIENNA DESIGN WEEK anlässlich der zehnten Ausgabe des Festivals mit einer Publikation Strategien zur Aktivierung der Stadt und der Kreativindustrie darstellen und evaluieren, ihre besten Projekte und Initiativen Revue passieren lassen sowie die von ihr initiierten und erprobten innovativen Formate eingehend vorstellen. Mit dem Buch „Stadtarbeit – Ten Years of Design Featuring the City“ soll neben der selektiven Rückschau auf zehn Jahre Festival vor allem ein Designbuch präsentiert werden. Um die Realisierung dieser Publikation zu unterstützen, wurde am 29. April die erste Kickstarter-Kampagne der VIENNA DESIGN WEEK gestartet, die noch bis 31. Mai läuft. Das Buch selbst kann dann übrigens auch über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter zu einem reduzierten Presale-Preis erworben werden.

 

www.viennadesignweek.at

www.kickstarter.com

Kommentare
1 Antwort zu “Designfestival feiert starkes Jubiläum”
Trackbacks
Was sagen Andere dazu?
  1. […] Designfestival startet starkes Jubiläum […]



Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: