wohndesigners

Frische Outdoor Living-Ideen

Die Finalisten des Jung-Designer-Wettbewerbs „unique youngstar“ stehen fest. Ihre Kreationen für Outdoor Living werden auf der spoga gezeigt.

 

„Beta Chair“ von Dustin Jessen. Foto: Dustin Jessen/Koelnmesse

Die Finalisten des Wettbewerbs „unique youngstar“ stehen fest. So zum Beispiel der „Beta Chair“ von Dustin Jessen. Foto: Dustin Jessen/Koelnmesse

Frische Ideen Designer für Outdoor Living – der Wettbewerb „unique youngstar“ lud einmal mehr Design-Studenten und Designer, deren Studienabschluss nicht länger als drei Jahre zurückliegt, dazu ein, ihrer Kreativität für Leben und Wohnen im Freiluft-Wohnzimmer freien Lauf zu lassen. Mit sensationellem Erfolg. Denn 51 Einsendungen aus 18 Ländern trudelten ein. Das rege Interesse unterstreicht aber nicht nur das kreative Potenzial der jungen Designergeneration, der mit diesem Award eine Plattform und Bühne geboten wird. Vielmehr stellte die der von Outdoormöbeln über Accessoires bis zu Produkten für Beschattung und Beleuchtung, Pflanzgefäße, Grills & Co. reichende Vielzahl an Ideen auch die fünfköpfige Expertenjury vor die Herausforderung, aus dem bunten Design-Potpourri die besten Entwürfe zu wählen.

 

Vision, Funktion, Qualität

„Bridge“ von Arthur Analts und Rudolph Strelis. Foto: Arthur Analts, Rudolph Strelis/Koelnmesse

Unterschiedlichste Ideen trafen ein, z.B. Outdoor-Möbel-Designs wie „Bridge“ von Arthur Analts und Rudolph Strelis. Foto: Arthur Analts, Rudolph Strelis/Koelnmesse

In die Bewertung durch die Experten – Gerhard Wolf, Inhaber Funktion Möbel, und Eric Degenhardt, Designer, Studio Eric Degenhardt, sowie Camila Vega Faba und Harry Paul van Ierssel, beide Designer und Mitbegründer von Harry& Camila, und AD Architectural Digest – flossen dabei insbesondere Kriterien wie Gesamtkonzept, Eigenständigkeit des Designs, konzeptionelle und visionäre Qualität, Funktionalität und Präsentationsqualität ein. Schlussendlich machten 16 Produkte von 15 Jung-Designern das Rennen und wurden für das Finale nominiert.

 

The nominees are…

„Garden chair“ von Bogoje Bojovic. Foto: Bogoje Bojovic/Koelnmesse

„Garden chair“ von Bogoje Bojovic. Foto: Bogoje Bojovic/Koelnmesse

Die Finalisten des „unique youngstar“-Wettbewerbs 2014 kommen dabei aus aller Welt und sind: „Slucerna“ von Sebastian Strauch (Deutschland), „Garden chair“ von Bogoje Bojovic (Serbien), „Beta Chair“ von Dustin Jessen (Großbritannien), „BEATSPOT“ von Claudia Dolbniak und Silvia Saure (Deutschland), „Relax“ von Toni Bettermann (Deutschland), „Octo.puz“ und „exTENTed“ von Elisabeth Seyferth und Anja Wippler (Deutschland), „Biertischgrill“ von Isabelle Enders (Deutschland), „Dear o‘ Deer“ von Rohan Chhabra und Kriti Chaudhary (Indien), „Kawara Bench“ von Tsuyoshi Hayashi (Japan), „PflanzMobil“ von Ronja Leine und Elisa Kirbst (Deutschland), „Garden Elements“ von Vincent Bos (Niederlande), „Bridge“ von Arthur Analts und Rudolph Strelis (Latvia / UK), „Giessbert“ von Valeria Santagati-Juraschek, Sarah Voigt und Niclas-Mael Garotti (Deutschland), „Up“ von Stefano Triaca und Philippe Jakot (Schweiz) sowie „POD“ von Sujay Das (Indien).

 

Top platziert bei der spoga+gafa

„POD“ von Sujay Das. Foto: Sujay Das/Koelnmesse

„POD“ von Sujay Das. Foto: Sujay Das/Koelnmesse

Wie der Wettbewerb selbst, ist also auch das Finale höchst international geprägt. Alle Nominierten haben nun nicht nur die Chancen auf den Titel „unique youngstar 2014“ und damit auch auf das Preisgeld in Höhe von insgesamt 6.000 Euro, sondern dürfen sich neben und mit ihrer Nominierung zudem auf die Präsentation ihrer Idee bei der „spoga+gafa 2014“ von 31. August bis 2. September in Köln freuen. Denn dort werden die nominierten Produkte als Prototypen im Premium-Angebotsbereich „garden unique“ in Halle 10.2. ausgestellt und stehen damit im internationalen Design-Rampenlicht.

 

Preisverleihung am 31. August

„Up“ von Stefano Triaca und Philippe Jakot. Foto: Stefano Triaca, Philippe Jakot/Koelnmesse

„Up“ von Stefano Triaca und Philippe Jakot. Foto: Stefano Triaca, Philippe Jakot/Koelnmesse

So richtig spannend wird dann am 31. August, wenn im Rahmen der „unique hour“ die winner ausgezeichnet werden. Neben den drei Gewinnern des Jury-Preises wird auch der Sieger des Publikumspreises geehrt, der via Online-Voting eruiert wird. So sind die 16 Finalisten von 16. Mai bis 8. August 2014 auf der Aktionshomepage www.gardenunique.de/youngstars zu sehen und hoffen auf Klicks. Neben den Fach-Experten haben somit auch Designinteressierte die Möglichkeit, ihren Favoriten wählen und ins internationale Blitzlichtgewitter zu rücken.
Bühne frei also die Finalisten des Jung-Designer-Wettbewerbs „unique youngstar“ und frisches, kreatives Design für Outdoor Living!

 

www.gardenunique.de/youngstar

www.spogagafa.de

 

Vorhang auf für die Finalisten des Jung-Designer-Wettbewerbs „unique youngstar“!

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: