wohndesigners

Frisches Look & Feel

Das Wiener Einrichtungslabel WOBORSKY Interiors startet durch. Der frische Wind zeigt sich insbesondere im neu gestylten Schauraum.

 

WOBORSKY Interiors gibt mit neuem Konzept und neu gestyltem Schauraum Gas. Ein Highlight: Die Küchenkollektion „FOREVER“, designt von Norbert Wangen. © Norbert Wangen

WOBORSKY Interiors startet frisch und stylisch durch. Ein Highlight: Die Küchenkollektion „FOREVER“, designt von Norbert Wangen. © Norbert Wangen

Kein bisschen leise, stattdessen mit viel Power und innovativem Blick in die Zukunft schlägt WOBORSKY Interiors im Jahr des runden Firmenjubiläums ein neues Kapitel auf. Das 1955 gegründete Wiener Einrichtungsunternehmen geht völlig neue Wege in der Konzeption, Planung und Gestaltung von atmosphärischen Wohnräumen. Das Besondere: Neben ausgewählten Möbeln renommierter Qualitätshersteller bietet das Label mehr. Viel mehr. So realisiert das Haus auch individuell angefertigte Einrichtungslösungen, die höchsten Ansprüchen an Material, Verarbeitung, Form und Funktion entsprechen.

 

Frisch gestylt

Einen eindrucksvollen Einblick gibt der neu gestaltete, 320 Quadratmeter große Schauraum in der Favoritenstraße 26, der ein Kürze eröffnet wird.

Der Name ist Programm: Zeitlose Eleganz und hochwertige Materialien machen „FOREVER“ aus. © Norbert Wangen

Der Name ist Programm: Zeitlose Eleganz und hochwertige Materialien machen „FOREVER“ aus. © Norbert Wangen

Der Ausstellungsbereich unterstreicht, dass WOBORSKY Interiros den Ambitionen mit handwerklichem Können, der Liebe zum Detail, Leidenschaft für zeitloses Design und architektonischer Kompetenz mehr als gerecht wird. Darüber hinaus erlaubt die angeschlossene hauseigene Manufaktur Einblicke in die traditionellen Techniken der Handwerkskunst, wie sie hier seit Generationen hoch gehalten werden.
Der neu gestaltete Schauraum hat es also in jeder Hinsicht in sich. Davon können sich Interessierte mit und ab der Eröffnung der frisch gestylten Ausstellung am 30. September 2015 ein Bild machen. Zeitgleich mit der VIENNA DESIGN warten zeitgemäße, atmosphärische Wohnräume darauf, entdeckt zu werden.

 

Für immer gemacht

Die neue Küchenkollektion setzt Akzente – und eine neue benchmark im Küchendesign. © Norbert Wangen

Die neue Küchenkollektion setzt Akzente – und eine neue benchmark im Küchendesign. © Norbert Wangen

Als echtes Design-Schmuckstück in der frisch gestylten Ausstellung erweist sich dabei insbesondere die Küchenkollektion „FOREVER“. Der vielfach ausgezeichnete deutsche Möbel- und Industriedesigner Norbert Wangen hatte, nach seinen monolithisch anmutenden Küchenblöcken für den italienischen Hersteller BOFFI, ein neues Küchenkonzept ins Auge gefasst und – gesagt, getan – gestaltet. Bei FOREVER der Name Programm. Die Kollektion setzt statt auf schnelllebigen Trends vielmehr auf eine zeitlos-elegante Erscheinung und langlebige, hochwertige Materialien – und Wangen damit getreu dem Motto „Designing the future with the roots in the past“ einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des Küchendesigns.

 

Vielseitige Design-Bühne

So oder so: Das drehbare Wandelement SCALA verwandelt Räume in atmosphärische Bühnen. © Norbert Wangen

So oder so: Das drehbare Wandelement SCALA verwandelt Räume in atmosphärische Bühnen. © Norbert Wangen

Ebenso extravagant kommt SCALA daher. Das drehbare Wandelement verändert räumliche Stimmungen wortwörtlich im Handumdrehen. Kern des Projektes ist eine Kulissenwand aus rotierenden Prismen, deren drei Längsseiten unterschiedlich gestaltet werden. Hießen diese szenischen Wandler im antiken Theater Periakten, transferiert Norbert Wangen das Prinzip nun in die Gegenwart. Ob bemalt, ob mit Stoff bespannt oder mit metallischen oder hölzernen Oberflächen verkleidet, erweist sich das maßgefertigte Element SCALA als echter Raumtransformator, der in Sekundenschnelle den Bogen von puristischer Klarheit bis hin zu opulenter Dekadenz spannt.

 

Cooler Hingucker

Für die allererste Ausgabe der SCALA im Schauraum von WOBORSKY Interiors hat die Schweizer Bühnenbildnerin Ingrid Erb die Bild- und Materialgestaltung übernommen, das Projekt wurde durch Roland Woborsky realisiert und ist in seiner Länge von zehn Metern ein echter eyecatcher in der neu gestalteten Ausstellung.

 

www.woborsky.at

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: