wohndesigners

„Wir beginnen die nächste Dekade“

Die VIENNA DESIGN WEEK wirft ihre Schatten voraus. Zum 11. Mal geht sie heuer in Szene und hat Beliebtes, Bewährtes und viel Neues am Start.

 

Die VIENNA DESIGN WEEK 2017 startet durch – mit beliebten und neuen Formaten sowie einer besonderen Kampagne und Festivalgrafik. © Bueronardin / VIENNA DESIGN WEEK

Österreichs größtes Designfestival startet von 29. September bis 8. Oktober 2017 in seine nunmehr 11. Runde – und das nach dem Jubiläum im Vorjahr mit vollem Elan und reichlich Design-Power. „Wir haben in den ersten zehn Jahren viel erreicht! Der große Publikumszuspruch und die internationale Anerkennung motivieren uns“, so Lilli Hollein,Gründerin und Leiterin der VIENNA DESIGN WEEK, die zuletzt 38.355 Besucherinnen anlockte. „Wir beginnen die nächste Dekade“, so Hollein, die das Designspektakel seit jeher mit Leidenschaft voran treibt und sich erneut über eine Fülle von Partnern und Kooperationen freut. So wurde und wird eifrig an der diesjährigen Ausgabe getüftelt und nun an den Details des umfangreichen Programms gefeilt. Eines ist dabei schon ganz klar: Mehr als 100 Veranstaltungen werden mit der VIENNA DESIGN WEEK 2017 Wien erneut zur City Full of Design machen.

 

Beliebtes und Neues

Zwei wechselnde Faktoren prägen dabei alljährlich die VIENNA DESIGN WEEK: Der Fokusbezirk mit der Festivalzentrale, der heuer mit dem 15. Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus ins Designzentrum rückt, und das Gastland, das in diesem Jahr mit Rumänien für frischen Wind sorgt. Es gibt also nicht nur „etwas“, sondern viel zu entdecken. Und auch in organisatorischer Hinsicht bringt das 11. Festivaljahr Neuerungen mit sich. So plant und organisiert das Festivalteam nun vom neuen VIENNA DESIGN OFFICE in der Mahlerstraße in 1010 Wien aus, Julia Hürner ist neuerdings als stellvertretende Direktorin aktiv und mit Alexandra Toth, Gabriel Roland und Nadia Brandstätter erweitern junge Gesichter das VIENNA DESIGN WEEK-Team.

 

Weitergedacht

Wird zudem erstmals Christopher Wurmdobler Einblicke hinter die Kulissen geben, seine persönlichen Programmhighlights und Eindrücke schildern, wurde auch an den Formaten des Designfestivals gearbeitet. An den Bewährten wurde ein bisschen gefeilt, an anderen intensiver gearbeitet, immer mit Blick über die nächste Festivaldekade gedacht. So wird beispielsweise der Bereich Industrial Design im Festivalprogramm noch stärker präsent sein – mit einem thematischen Schwerpunkt innerhalb der Programmpartnerschaften, die auch heuer wieder mit temporären Beiträgen die VIENNA DESIGN WEEK bereichern.

 

Frische Farben, Formen, Materialien und Design charakterisieren auch heuer das Designfestival der Superlative. © Bueronardin / VIENNA DESIGN WEEK

Mit frischem Look

Das diesjährige Designfestival kommt dabei in frischem Look daher. Die diesjährige Festivalgrafik knüpft an die Ausgangspunkte von Design: Farbe, Material und Form. Das Kreiselement, das als geometrische Grundform für Stichworte wie Fokus, Spotlight und Konzentration steht, verbindet ebenjene Aspekte von Design miteinander. Als Partikel oder Atom ist der Kreis als Teil eines größeren Ganzen zu verstehen und steht damit auch für Kooperationen, Kollektivität, Experimente und das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Menschen im Rahmen des Festivals. Das Bueronardin läutet damit den nächsten Abschnitt ein, Christof Nardin als Art Director der Festival-CI gibt der Reife des zweistelligen Festivals ein Gesicht.

 

Vielfalt mit Tiefgang

Zugleich macht es erneut deutlich, dass die VIENNA DESIGN WEEK alles andere als ein klassisches Designevent ist. Das von Lilli Hollein mitbegründete und geleitete Festival fördert ein neues Bewusstsein für Design und versteht dieses nicht nur in seiner ästhetischen Funktion, sondern insbesondere auch als tiefgreifenden und elementaren Bestandteil unseres Alltags. Dieser Anspruch spiegelt sich in einer Vielzahl an unterschiedlichen Angeboten von Ausstellungen über Workshops und partizipative Projekte bis zu Talks, Kooperationen und Führungen in ganz Wien wieder. Gekonnt schafft die VIENNA DESIGN WEEK dabei den Spagat zwischen Fachpublikum und breiter Öffentlichkeit. Zu sehen sind nationale und internationale Projekte, Positionen, Entstehungs- und Produktionsprozesse sowie experimentelle Ansätze in Architektur, Grafik-, Produkt-, Möbel-, Industrie- und Social Design, wobei die meisten Beiträge im Auftrag des Festivals eigens für die VIENNA DESIGN WEEK geschaffen.

 

Bekannte Klassiker und neue Impulse

So zeigen unter anderem die bekannten „Passionswege“ erneut neue Perspektiven auf. Im Rahmen dieses kuratierten Formats lädt die VIENNA DESIGN WEEK jedes Jahr internationale und österreichische Designschaffende ein, mit Wiener Unternehmen zu arbeiten und auf Basis eines intensiven Wissensaustausches zusammen Projekte zu entwickeln und im Rahmen der VIENNA DESIGN WEEK zu realisieren – ein spannender Mix von Design, Handwerkskunst, Kreativität und Manufakturcharakter „made in Vienna“.

Apropos Wien: Mit „Stadtarbeit“ geht wieder ein Format in Szene, das Designschaffenden die Möglichkeit bietet, mit einem Projekt im Bereich Social Design am Festival teilzunehmen. Sprechen die Ergebnisse für sich und darf man auch hier gespannt sein, gilt dies auch für „Debüt“, ein Format, mit dem alljährlich eine österreichische und eine internationale Universität nach Wien eingeladen werden, um ihre Projekte im Rahmen des Festivals vorzustellen. Heuer sind dies der Werkraum Bregenzerwald gemeinsam mit dem Royal College of Art aus London sowie die Fakultät für Architektur und Urbanismus der Polytechnischen Universität von Timisoara.

Zu den vielen bekannten und beliebten Programmhighlights gesellt sich mit „Graphic Cooperation Cup“ 2017 zudem ein neues Format, das neue Teamarbeiten spielerisch zum Thema macht und lädt acht junge grafische Büros ein, ihre Teamarbeit in einer Live-Challenge zu erproben.

 

Es ist angerichtet: Die VIENNA DESIGN WEEK 2017 geht mit einem vielfältige, umfangreichen, spannenden Programm in Szene. © Bueronardin / VIENNA DESIGN WEEK

 

Innovativer Mix

Highlights everywhere, garniert mit einem vielfältigen Vermittlungsangebot, zeichnet sich die VIENNA DESIGN WEEK seit jeher durch ihre kuratierten Inhalte und ihren innovativen Charakter aus und bemüht sich um das Zusammenführen verschiedener Disziplinen – besonderes Augenmerk liegt auf der Verbindung von Design und Wirtschaft. So hat sich das Festival als ein stetig wachsendes Netzwerk von heimischen und internationalen Kreativschaffenden und Unternehmen etabliert, das zudem von wichtigen Playern aus Kultur, Wirtschaft und Medien gestärkt und genutzt wird. Und als echtes Highlight im Terminkalender der Designszene. Diesem Ruf wird die VIENNA DESIGN WEEK gewiss wieder gerecht, wenn sie von 29. September bis 8. Oktober 2017 ganz Wien ins Designlicht taucht.

 

www.viennadesignweek.at

 


WOHNDESIGNERS Klick-Tipps:


 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: