wohndesigners

Ausgezeichnet mal zwei

Den doppelten Design-Ritterschlag erhält Forcher. „Veith“ und „Marie“ werden mit dem Iconic Award: Interior Innovation ausgezeichnet.

 

Forcher räumte bei den „ICONIC AWARDS“ doppelt ab. „Veith“ wird als „Iconic Award: Interior Innovation Winner” geadelt. © Forcher

Forcher räumte bei den „ICONIC AWARDS“ doppelt ab. „Veith“ wird als „Iconic Award: Interior Innovation Winner” geadelt. © Forcher

Schon einer ist eine große Ehre, Forcher holt den „Iconic Award: Interior Innovation“ aber gleich zwei Mal. „Veith“ und „Marie“ heißen die raffinierten Möbelkreationen der Lienzer Manufaktur, die nun mit dem renommierten Award ausgezeichnet werden.
Gelten die vom Rat für Formgebung verliehenen ICONIC AWARDS als internationale Architektur- und Designwettbewerbe als international beachteter Benchmark für die Kommunikation ganzheitlicher Gestaltung, glänzt die traditionsreiche wie innovative Forcher Tischlerei GmbH damit doppelt im globalen Designlicht.

 

Ein echter Winner: „Veith“ von Forcher. © Forcher

Ein echter Winner: „Veith“ von Forcher. © Forcher

Cooler Gewinner

Mit „Veith“ hat das Osttiroler Label einen „Iconic Award: Interior Innovation Winner” im Team. Skandinavisches Design trifft bei dem prämierten Gewinner auf Tiroler Handwerkskunst. Verspielte Formen ergänzen sich mit handwerklichem Know-how und ehrlichen Materialmix zu dem spannenden Möbelstück, das s mit seiner bombierten und dadurch sehr zart wirkenden Polsterung überaus leichtfühlig daher kommt, dank seiner ausgestellten Beine aber nie seine Tiroler Standfestigkeit verliert.

 

„Marie“ von Forcher erhält den „Iconic Award: Interior Innovation Selection“. © Forcher

„Marie“ von Forcher erhält den „Iconic Award: Interior Innovation Selection“. © Forcher

Gekrönte Marie

Ebenso ausgeklügelt bis ins kleinste Detail erweist sich „Marie“, die mit dem „Iconic Award: Interior Innovation Selection“ geadelt wird. Ob New Yorker Loft oder gemütliche Almstube, macht sie beste Figur und schlägt gekonnt eine Brücke zwischen dem Mid-Century Modern der fünfziger Jahre und traditionellen Elementen der Tiroler Handwerkskunst. So werden die Beine von Hand gedrechselt und erzeugen im Duett mit ausgewählten, natürlichen Stoffen und der gemütlichen Polsterung einen außergewöhnlichen Look, lässiges Understatement und vor allem den besonderen Charme der ausgezeichneten „Marie“.

 

www.forcher.at

www.iconic-architecture.com/iconic-awards-interior-innovation.html

Kommentare
1 Antwort zu “Ausgezeichnet mal zwei”
Trackbacks
Was sagen Andere dazu?


Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Post in Ihren Posteingang

Zur Bestätigung der Anmeldung wird Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link zugeschickt. Mit der Anmeldung Registrieren sie sich auch auf wordpress.com. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Trete anderen Anhängern bei: