wohndesigners

James Dyson Award calling

Kreative Querdenker aufgepasst. Der James Dyson Award 2016 ist ausgeschrieben. Gesucht werden dabei Kreationen, die ein Problem lösen.

 

Der James Dyson Award 2016 läuft. Diese Chance nutze auch der „James Dyson Award Winner Austria 2015“ Michael Kogelnik mit seinem Projekt „C38 – Carry-On Luggage“. © Dyson

Der James Dyson Award 2016 läuft. Diese Chance nutze der „James Dyson Award Winner Austria 2015“ Michael Kogelnik mit seinem Projekt „C38 – Carry-On Luggage“. © Dyson

Es ist wieder soweit: Der James Dyson Award 2016 ist gestartet und ruft kreative Nachwuchsingenieure und –designer weltweit dazu auf, anders zu denken. Die Aufgabenstellung des renommierten Awards ist dabei denkbar einfach: Entwickle etwas, das ein Problem löst.
Damit eröffnet sich ein breites Feld, um Ideen freien Lauf zu lassen. Überhaupt sind beim James Dyson Award Einfallsreichtum und Kreativität gefragt, ebenso wie nachhaltige Entwicklungen. Querdenken ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht.

 

Gesucht: Einfach(e) gute Lösungen

Denn genau dazu inspiriert der Preis und will auch bei seiner diesjährigen Ausgabe die Erfindungsgabe junger Kreativer anregen. Die Teilnehmer sollen besonders an die Umweltauswirkungen ihrer Ideen denken und sich dabei an den Grundsatz „Weniger ist mehr“ halten. Die Ideen sollen einen sinnvollen wie praktischen Anwendungszweck haben und kommerziell umsetzbar sein.
„Die jungen Leute haben die Chance, die Welt durch ihre Ingenieurskunst zu verändern. Jedes Jahr werden für den Award weltweit immer mehr Teilnehmer gefunden und beeindruckende Lösungen für alltägliche Probleme vorgestellt. Die einfachsten Lösungen sind meistens die besten“, so James Dyson.

 

Beeindruckende Lösung: James Roberts wurde mit „MOM“, einem aufblasbaren Inkubator, beim James Dyson Award „International Winner 2015“. © Dyson

Gelungen: James Roberts wurde mit „MOM“, einem aufblasbaren Inkubator, beim James Dyson Award „International Winner 2015“. © Dyson

Anmelden: Bis 19. Juli

Damit ist die Bühne frei für junge Kreative und ihre Lösungen, Einreichungen für den James Dyson Award 2016 sind bis 19. Juli 2016 möglich. Ausgeschrieben in 22 Ländern und dabei erstmals auch in China und Südkorea, ist der Wettbewerb offen für alle jene, die Produktgestaltung, Industriedesign oder Ingenieurwissenschaften studieren beziehungsweise studiert haben, d.h. Absolventen, die vor maximal vier Jahren ihren Abschluss gemacht haben.

 

Einreichen: top dotiert

Querdenken ist mehr als erwünscht. Dies machten auch Voltera V-One und gingen als Internationaler Gewinner 2015 hervor. © Dyson

Querdenken ist ausdrücklich erwünscht. Dies machten auch Voltera V-One und gingen als Internationaler Gewinner 2015 hervor. © Dyson

Die Teilnehmer sollten Informationen zu ihren Prototypen sowie eine Erläuterung des Konstruktionsprozesses und ihrer Inspiration einsenden. Die Einreichungen werden dann von einer lokalen Jury begutachtet, bevor am 8. September 2016 die nationalen Gewinner bekannt gegeben werden. Ein Gremium aus Dyson-Ingenieuren wählt 20 internationale Projekte in die engere Auswahl, aus denen dann James Dyson am 27. Oktober 2016 den internationalen Gewinner und die Finalisten bekannt gibt.
Dotiert ist der internationale Preis mit 30.000 Pfund (ca. 41.922 Euro) für den Studierenden und 5.000 Pfund (ca. 6.987 Euro) für das Institut des Studierenden, bis zu zwei Finalisten auf internationaler Ebene erhalten jeweils 5.000 Pfund (ca. 6.987 Euro) und die Preisträger auf nationaler Ebene jeweils 2.000 Pfund (ca. 2.573 Euro).

 

www.jamesdysonaward.org

Kommentare
2 Antworten zu “James Dyson Award calling”
Trackbacks
Was sagen Andere dazu?


Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Post in Ihren Posteingang

Zur Bestätigung der Anmeldung wird Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link zugeschickt. Mit der Anmeldung Registrieren sie sich auch auf wordpress.com. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Trete anderen Anhängern bei: