wohndesigners

 

Vom Raum zum Möbel

Iria Degen ist selbständig mit Büros in Zürich und Mallorca tätig. Mit „Moon“ für Intertime setzte sie nun einen Schritt in die Möbelbranche.


Starkes „Polstermöbel“ aus Holz

Für Tecta fertigt Martin Bereuter im Bregenzerwald den neuen D7. Der Stuhl vereint Filigranität und Komfort, Handwerk und zeitgemäßes Design.


„Designer sind keine Künstler“

– sie brauchen eine Aufgabenstellung, so Michael Lammel von NOA. Gekonnt werden aus Ideen Realität – und Armaturen für HANSA. Ein Interview.


„Man muss sich mehr zumuten“

– dieser Leitspruch treibt Snøhetta und Patrick Lüth an. Projekte denkt und realisiert der Architekt auf besondere Weise. Ein Interview.


Alles außer konventionell

Ein kleines Label zeigt groß auf. „Handgedacht“ bewegt sich gekonnt zwischen Planung und Spontanität, Tischlerhandwerk und Design.


Innovation ist nicht selbstverständlich

Für Christian Werner ist Selbstverständlichkeit der größte Feind der Innovation. Sein Regalsystem lilu, für interlübke, macht die Wand zur Bühne.


Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Post in Ihren Posteingang

Zur Bestätigung der Anmeldung wird Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link zugeschickt. Mit der Anmeldung Registrieren sie sich auch auf wordpress.com. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Trete anderen Anhängern bei: