wohndesigners

Aller guten Dinge sind 40

Ein Neuheitenfeuerwerk zündet die Heimtextil. Ein Highlight: 40 Editeure präsentieren geballte Innovationspower auf einer neuen Fläche.

 

Place to be: Die Heimtextil eröffnet das neue Jahr mit Trends und Neuheiten – und präsentiert rund 40 Stoff-Labels auf einer neuen Fläche. © Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jochen Günther

Der Countdown läuft längst, immer näher rückt das neue Jahr und startet auf der Heimtextil mit voller Innovationskraft. Erstmals bündelt die renommierte Messe von 8. bis 11. Jänner dabei alle alle teilnehmenden Textilverlage in einer Halle und bindet sie so optimal in das Produktangebot für Raumausstatter und Einzelhändler ein.
Rund 40 internationale Stoff-Anbieter stellen ihre Kollektionen für die kommende Saison in der neu konzeptionierten Halle 8.0 vor – und machen diese zum „Must-see“ für die Profis der textilen Einrichtungsszene.
„Im Zuge des neuen Konzepts der Heimtextil konnten wir für die attraktive Gruppe der internationalen Editeure Präsentationsflächen in einer gemeinsamen Halle schaffen. Zusammen mit weiteren Textilanbietern entsteht so ein prägnanter Treffpunkt für Raumausstatter, Einrichter und Einzelhändler“, sagt Sabine Scharrer, Leiterin der Heimtextil der Messe Frankfurt.

 

Hotspot für Insider

Rund 40 Editeure gruppieren sich rund um das „Editor‘s Café“ in der Halle 8.0 und bilden einen zentralen Anlaufpunkt für Einrichter und Raumausstatter im Produktsegment „Window & Interior Decoration“. Dort stehen sie in unmittelbarer Nachbarschaft von Anbietern von Gardinen, Teppichen, Sonnenschutz und Dekosystemen.

 

Innovation calling: Rund 40 Editeure zeigen rund um das „Editor‘s Café“ in Halle 8.0 auf, Neuheiten warten hier wie dort auf Schritt und Tritt. © Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jochen Günther / © Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Thomas Fedra

 

Neben dem internationalen Handel haben insbesondere Raumausstatter und Inneneinrichter durch die gemeinsame Präsentation aller für sie relevanten Produkte in der Halle 8.0 künftig kurze Wege und damit mehr Zeit an den Ständen der Aussteller. Auch das „Insider“-Programm, zu dem Raumausstatter aus dem deutschsprachigen Raum eingeladen sind, hat seinen Anlaufpunkt neuerdings in der gleichen Halle. Dazu steht den Teilnehmern mit dem „Insider Café“ ein eigenes Areal mit einer Reihe von Service-Angeboten zur Verfügung.

 

„Wir glauben, dass das hohe Niveau der Heimtextil in Kombination mit der Stimmung, die von den Teilnehmern ausgeht, ein einzigartiges Messeergebnis ermöglicht“ – Fotios Tsioulpas (Geschäftsführer & Inhaber von Ifi Aebe)

 

Internationale Premium-Qualitäten

Vorhang auf: Labels aus aller Welt enthüllen ihre Innovationen und Highlights auf der Heimtextil 2019. © Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Thomas Fedra

Zu den Highlights in Sachen Editeure auf der Heimtextil zählen die Präsentationen von Alhambra/Tormes Design und Pepa Pastor (beide Spanien), CTA, Decobel und Foresti Home Collection Group (alle Italien), Damaceno & Antunes (Portugal), Saum & Viebahn (Deutschland) und N.V. Wind (Belgien). Ebenso ist mit Ifi Aebe ein Textilverlag aus Griechenland vertreten, der das neue Konzept sehr begrüßt: „Wir glauben, dass das hohe Niveau der Heimtextil in Kombination mit der Stimmung, die von den Teilnehmern ausgeht, ein einzigartiges Messeergebnis ermöglicht“, sagt Fotios Tsioulpas, Geschäftsführer und Inhaber von Ifi Aebe.

 

„Wir freuen uns, in der Halle 8.0 mit all unseren Marken ausstellen zu können. Es wird sicher ein wundervoll inspirierendes Areal, das unsere Innenarchitekten erkunden können.“ – Mischa Winde (General Manager Germany von Style Library)

 

Als weiteres Aushängeschild neu dabei ist Style Library aus Großbritannien. „Wir schätzen die weitreichende Anziehungskraft der Heimtextil, die sie zu einer echten internationalen Plattform macht und Kunden aus der ganzen Welt anzieht“, sagt Mischa Winde, General Manager Germany von Style Library. „Nachdem wir Style Library als Dach für unsere acht Marken Zoffany, Harlequin, Sanderson, Morris & Co., Anthology, Scion, Clarke & Clarke und Studio G gegründet haben, ist dies der ideale Treffpunkt für unser neues deutsches Vertriebsteam. Wir freuen uns, in der Halle 8.0 mit all unseren Marken ausstellen zu können. Es wird sicher ein wundervoll inspirierendes Areal, das unsere Innenarchitekten erkunden können.“

 

Hochkarätige Mischung

Eintauchen & erleben: Auf der Heimtextil zeigt sich die textile Vielfalt – und die geballte Innovationskraft. © Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Thomas Fedra

Auch das DecoTeam bezieht in der Halle 8.0 eine neue Fläche. Zur Interessengemeinschaft deutscher Heimtextilanbieter zählen ab Jänner neben Apelt, Gardisette, Germania, Heco, Höpke, Paulig, Saum & Viebahn, Stöckel & Grimmler und Unland auch Englisch Dekor, Neutex, MHZ und Bandex.
Neben der Inszenierung aktueller Designtrends wartet das DecoTeam mit einem breit gefächerten Event-Programm auf: Vorträge, Workshops und Talk-Runden mit prominenten Gästen liefern erstklassige Informationen und kurzweilige Unterhaltung.

 

www.heimtextil.messefrankfurt.com

 


WOHNDESIGNERS Klick-Tipps:


 

Kommentare
1 Antwort zu “Aller guten Dinge sind 40”
Trackbacks
Was sagen Andere dazu?


Folgen

Holen Sie sich jeden neuen Post in Ihren Posteingang

Zur Bestätigung der Anmeldung wird Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link zugeschickt. Mit der Anmeldung Registrieren sie sich auch auf wordpress.com. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Trete anderen Anhängern bei: